Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Mönkhagen: Energie wird zum Top-Thema
Lokales Stormarn Mönkhagen: Energie wird zum Top-Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 06.04.2016
Anzeige
Mönkhagen

Entscheidungen dazu können die Gemeindevertreter nicht treffen, wenn sie sich heute Abend zu ihrer nächsten Sitzung treffen. „Aber wir wollen dennoch über die Windkraftanlagen diskutieren, die in der Nachbarschaft neu errichtet werden könnten“, erläuterte Mönkhagens Bürgermeister Hans-Peter Offen (CDU).

Hans-Peter Offen. Quelle: LN

Die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung beginnt heute, 7. April, um 19.30 Uhr im Gemeinschaftshaus in Mönkhagen.

Nach den aktuellen Plänen des Landes, die vor kurzem während einer öffentlichen Veranstaltung in Bad Oldesloe vorgestellt wurden, sollen auch sogenannte Vorranggebiete für Windenergie in der unmittelbaren Nachbarschaft von Mönkhagen ausgewiesen werden — zwar nicht auf dem eigenen Gebiet, sondern auf dem der Gemeinde Stockelsdorf, wie Hans-Peter Offen erläuterte. Und wenn es im angrenzenden Kreis Ostholstein zum Bau von neuen Windrädern kommen sollte, dann hätten die Mönkhagener keine Einflussmöglichkeiten mehr.

Weiteres Thema ist der Bau der 380-KV-Leitung, die „quer durch unsere Gemeinde führen soll“. Die Masten dieser Stromautobahn würden deutlich höher sein als die der bisher vorhandenen Leitungen. „Bei diesen Entwicklungen kommt es darauf an, die Menschen mitzunehmen“, sagte der Bürgermeister. Die Strukturen könnten sich deutlich ändern. mt

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umwelt, Verkehr, Wohnen: Mit diesem Themen-Dreiklang befasste sich die Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen während ihrer Frühjahrsklausur.

06.04.2016

Zustellerin Regine Lippert bringt den Leuten seit gut 25 Jahren die Post ins Haus. Jeder in Meddewade, Benstaben und Klein Barnitz kennt sie.

06.04.2016

Der Kreis Stormarn investiert im kommenden Jahr knapp eine Million Euro, um seine Straßen und Radwege zu sanieren.

06.04.2016
Anzeige