Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Mord an Trittauer: Haftbefehle gegen drei Männer
Lokales Stormarn Mord an Trittauer: Haftbefehle gegen drei Männer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 08.01.2013
Bei Dessau gefunden: Mordopfer Ulf M. (39). Quelle: Archiv

Gegen drei mutmaßliche Täter seien Haftbefehle

wegen Raubes mit Todesfolge und Betrugs erlassen worden, sagte

Oberstaatsanwalt Christian Preissner am Donnerstag in Dessau. Die

aus Litauen stammenden Männer im Alter von 18 bis 24 Jahre waren in

der vergangenen Woche im Landkreis Oder-Spree (Land Brandenburg)

wegen eines anderen Falls von erpresserischen Menschenraubs

festgenommen worden.

Die Leiche des 39-Jährigen hatte die Polizei am 15. Januar in

einem Wald nahe der Bundesstraße 187 zwischen Roßlau und Coswig (Sachsen-Anhalt) im

Laderaum eines von ihm gemieteten Kleintransporters gefunden. Der

Mann war damals auf dem Weg von München nach Trittau.

Laut Staatsanwaltschaft muss der 39-Jährige am 9. Januar bei

Klein Marzehns im Land Brandenburg von der Autobahn 9 abgefahren

sein. Über Groß-Marzehns und Senst sei er mit dem Mietfahrzeug zur

Tankstelle in Cobbelsdorf gelangt. Nach dem Tanken und vor der

Auffahrt auf die A 9 an der Anschlussstelle Köselitz könnte der Mann

den Angaben zufolge auf die Täter getroffen sein.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter sowohl im Land

Brandenburg als auch in Sachsen-Anhalt gezielt und bandenmäßig

vorgegangen sind. Im Fall des 39-Jährigen könnten noch weitere

Personen an der Tat beteiligt gewesen sein, hieß es.

Preissner sagte, die länderübergreifende Zusammenarbeit habe

funktioniert. Bei den Fällen in Sachsen-Anhalt und in Brandenburg

seien die Täter nach dem gleichen Muster vorgegangen. In

Sachsen-Anhalt (Wittenberg und Coswig) und auch im Land Brandenburg

hätten die Täter die Geldkarten des Opfers genutzt. In Potsdam und

Prenzlau wurden von ihnen mit den erbeuteten Geldkarten des Opfers

Waren gekauft.

Die mutmaßlichen Täter sitzen den Angaben zufolge derzeit in

verschiedenen Justizvollzugsanstalten des Landes Brandenburg.

dapd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Todendorf – Eigentlich wollte ein holländische Lkw-Fahrer nur Blumen zu Aldi bei Bargteheide bringen. Doch seine Fahrt endete schon vorher am Autobahnkreuz Bargteheide.

08.01.2013

Ein bisher unbekannter Mann ist am frühen Donnerstagmorgen in ein Elektronikgeschäft in der Straße Am Alten Markt eingebrochen.

08.01.2013

Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntag bei

einer Polizeikontrolle im Kreis Stormarn so heftig randaliert, dass

die Beamten ihn nur mit Handfesseln bändigen konnten.

08.01.2013
Anzeige