Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Musikalische Lesung mit Klaus Hoffmann
Lokales Stormarn Musikalische Lesung mit Klaus Hoffmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 04.02.2016
Klaus Hoffmann.

Klaus Hoffmann (64), einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Liedermacher und Schauspieler, der durch seine Rolle in der Romanverfilmung „Die neuen Leiden des jungen W.“ bekannt wurde, kommt am Donnerstag, 11. Februar, mit seinem Programm „Als wenn es gar nichts wär — eine musikalische Lesung“ auf den Mahlboden der Wassermühle Trittau.

Karten an allen bekannten Vorverkaufstellen oder online unter www. eventim.de für 22 Euro und an der Abendkasse für 26 Euro. Die Lesung beginnt am Donnerstag, 11. Februar, um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr.

Er liest um 20 Uhr aus seiner vom Ullstein-Verlag veröffentlichten Autobiografie „Als wenn es gar nichts wär“. Darin schildert er seinen Weg vom Berliner Nachkriegskind über die 68er-Zeit zum Sänger, Schauspieler und Schriftsteller.

Ein einzigartiger Leseabend, an dem einige seiner Lieder zur Gitarre nicht fehlen dürfen wie etwa „Berliner Sonntag“, „Sonne, die ich meine“, „König der Kinder“ und „Als wenn es gar nichts wär“. Die Veranstaltung ist mehr als eine klassische Lesung: „Der Autor gibt dem Sänger die Hand, und der Schauspieler stellt die Bühne dar“, heißt es in der Ankündigung. Für einen Abend vereint sie die ruhige Konzentration des Zuhörens mit der einzigartigen Dynamik und warmen Atmosphäre eines Hoffmann-Konzerts. Und so wird die musikalische Lesung eine einzigartige Momentaufnahme — ein Souvenir.

 Weitere Infos, Fotos, Songs und Videos im Internet unter www.klaus-hoffmann.com.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kooperation mit der Sparkasse ist kein Thema.

04.02.2016

Konstantin von Notz und Luise Amtsberg mit dabei.

04.02.2016

Jede Woche absolvieren zwölf Damen und ein Herr im Seniorenwohnpark Klein Hansdorf ihre Asanas. Statt auf der Matte praktizieren sie ihre Übungen im Stuhl. Aber Körper und Geist werden trotzdem verbunden.

05.02.2016
Anzeige