Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Närrisch: Die Helden der Kindheit
Lokales Stormarn Närrisch: Die Helden der Kindheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 12.11.2013
Die närrische Zeit hat begonnen: Die Showdancer kamen in den verschiedenen Kostümen aus den vergangenen 16 Jahren zur Saisoneröffnung. Quelle: Fotos: Jens Burmester
Elmenhorst

Der 11. November ist für Narren und Jecken ein bedeutendes Datum. Um 11.11 Uhr beginnt für sie die „fünfte Jahreszeit“, der Karneval. In Elmenhorst aber beginnt diese Zeit genau neun Stunden später, nämlich um 20.11 Uhr.

Pünktlich hat der Präsident des Elmenhorster Karnevalsvereins, Reiner Solvie, die fünfte Jahreszeit in der Stormarner Gemeinde im Saal des Gasthauses „Siebenbergen“ an der Bundesstraße 75 eröffnet.

Die Session 2013/2014 steht unter dem Motto „Helden der Kindheit“. Die Eröffnungsveranstaltung ist in diesem Jahr von den 16 Showdancern des Karnevalsvereins organisiert worden. Die Damen präsentierten sich in nahezu allen Kostümen, die in den vergangenen knapp 20 Jahren Showtanz getragen wurden. Und es wurden die neuen Prinzenpaare proklamiert, die in dieser Session als Tollitäten voranschreiten.

Der neunjährige Tim Patrick Stoffers aus Fischbek, Kinderprinz der vergangenen Session, war kurzfristig eingesprungen und ist auch in diesem Jahr wieder Kinderprinz. Er suchte sich seine Prinzessin aus den zahlreichen Bewerbungen selbst aus und entschied sich für die zehnjährige Luisa Erdmann. Beide zogen standesgemäß kurz nach der Eröffnung der Session zuerst in den Saal ein.

Das Geheimnis um das neue Prinzenpaar war am Ende kein wirkliches Geheimnis mehr, denn das alte Prinzenpaar ist auch das neue. Andreas Kaufmann als Prinz Andreas I. und seine Frau Nicole Solvie als Nicole I. waren nicht nur selbst von der vergangenen Session begeistert. Auch die 178 Mitglieder des Elmenhorster Karnevalsvereins waren voll des Lobes über die Amtszeit ihres Prinzenpaares, so dass sie sich dazu entschlossen, die beiden auch jetzt wieder zum neuen Prinzenpaar zu küren. Das ist in der 16-jährigen Geschichte des Vereins ein Novum. Bislang regierte das Prinzenpaar immer nur ein Jahr und wurde dann von einem neuen Paar abgelöst. Der Präsident stattete die beiden Regentenpaare und das Dreigestirn sowie den Zeremonienmeister mit dem Karnevalsorden aus und lies den Schlachtruf des Vereins, ein dreifach donnerndes „Fisch-Elm“, folgen.

„Für die großen Karnevalsveranstaltungen hat nun jeder Narr, jeder Jeck viele Möglichkeiten, sich nach dem neuen Motto „Helden der Kindheit“ in seine eigene Kindheit zurückversetzen und in Kostüme seiner Idole zu schlüpfen“, sagt Janice Tönnies, Pressesprecherin des Elmenhorster Karnevalsvereins. Dabei weist die Showdancerin auf die wichtigen Termine hin.

Die längste Karnevalsnacht zumindest im Kreis Stormarn, ElKaNa, wird am 1. Februar veranstaltet. Einen Tag später ist Kinderkarneval, am 5. Februar ist der Karnevalskaffee für Senioren und am 8.

Februar ist Karneval für Junggebliebene.

Monatelanges Training
Der Elmenhorster Karnevalsverein wurde 1997 gegründet und zählt 178 Mitglieder. Es gibt eine Mini- und eine Teenie-Garde, die Prinzengarde und die Showdancer. Die Gruppen trainieren monatelang für ihre Shows auf den närrischen Bühnen im Norden. jeb
• Internet:
www.elmenhorster-karneval.de und facebook.com

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!