Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Naturschutzgebiet „Hoisdorfer Teiche“ wird vergrößert

Hoisdorf/Kiel Naturschutzgebiet „Hoisdorfer Teiche“ wird vergrößert

Die Flächen sind schon jetzt ein Paradies für Flora und Fauna. Betreut wird das Gebiet vom Verein Jordsand.

Voriger Artikel
Norwegischer Transporter mit sieben Tonnen Lachs zu viel unterwegs
Nächster Artikel
Arbeitslosigkeit bei 4 Prozent: Stormarn bleibt weiterhin spitze

Eine Infotafel in der Nähe des Jugendheimes informiert die Gäste.

Hoisdorf. Das Naturschutzgebiet „Hoisdorfer Teiche“ wächst. Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) hat eine entsprechende Landesverordnung unterzeichnet, mit der das Gebiet um zwölf Hektar auf 42 Hektar vergrößert wird. Das bereits seit 1987 bestehende Naturschutzgebiet ist für viele Vogel- und Entenarten, See- und Fischadler sowie Weißstörche Lebensraum.

0000ze6q.jpg

Eine Infotafel in der Nähe des Jugendheimes informiert die Gäste.

Zur Bildergalerie

Im Kreis Stormarn erhöht sich die Gesamtfläche aller Naturschutzgebiete damit auf 3728 Hektar; das sind rund 4,9 Prozent der Kreisfläche, verteilt auf 17 Naturschutzgebiete.

Das Naturschutzgebiet „Hoisdorfer Teiche“ vergrößert sich um eine südlich an das bestehende Gebiet angrenzende Grünlandfläche. Sie dient als Ausgleichsmaßnahme für geplante Bauarbeiten in der Gemeinde. Weiterhin wird auch eine nordöstlich angrenzende Grünlandfläche mit dem Einverständnis des Eigentümers einbezogen. „Diese Flächen werden künftig extensiv bewirtschaftet und dienen als Pufferzone für die Entwicklung der schutzwürdigen Bereiche und als Nahrungs- und Rastflächen für Wasservogelarten“, erklärt Nicola Kabel, Sprecherin des Kieler Umweltministeriums.

Das ursprüngliche Naturschutzgebiet besteht aus mehreren flachgründigen Teichen. An den Ufern wachsen Schilf und Röhricht, kleine Laubwälder. Es ist Brut-, Durchzugs- und Nahrungsgebiet für viele Vogelarten. So brüten auf den Teichen Zwerg-, Hauben- und Rothalstaucher und im Röhrichtsaum Rohrweihe und Rohrammer. Auch zahlreiche Entenarten wie Krick-, Löffel-, Stock-, Reiher- und Schellente sowie Teich- und Blässhühner ziehen hier regelmäßig ihre Jungen groß. Außerdem kommen Höckerschwan, Graugans und unregelmäßig auch Kanadagans vor. See- und Fischadler sowie der Weißstorch nutzen das Gebiet zum Rasten und als Nahrungsbiotop. Aus botanischer Sicht seien besonders die Schlammfluren der regelmäßig trockenfallenden Teichböden interessant, so das Ministerium. Dort kommen viele Arten der Roten Liste vor, die wie der Wasserpfeffer stark gefährdet oder wie die Ei-Sumpfsimse vom Aussterben bedroht sind.

Als ehrenamtlicher Betreuer des Naturschutzgebietes ist der Verein Jordsand zum Schutze der Seevögel und der Natur vom Land Schleswig-Holstein ernannt worden. Er erfasst regelmäßig den Brut- und Rastvogelbestand und beobachtet die Entwicklung des Gebietes.

Die Hoisdorfer Teiche bilden hinter dem Höltigbaum (558 Hektar) und dem Stellmoorer-Ahrensburger Tunneltal (339 Hektar) das kleinste der drei vom Verein Jordsand betreuten Naturschutzgebiete in Stormarn. Von den sechs künstlich angelegten Teichen werden zurzeit zwei Gewässer fischereiwirtschaftlich genutzt. Grund für die Unterschutzstellung vor 26 Jahren war vor allem der artenreiche Brutvogelbestand, besonders der Wasservögel.

Das gesamte Schutzgebiet befindet sich im Eigentum der Gemeinde Hoisdorf. Viele Besucher kommen häufig zum Spazieren hierher. „Die direkt angrenzende Bebauung und ein Jugendheim mit Badeteich erhöht den Besucherdruck noch weiter“, heißt es vom Verein Jordsand. Störungen durch Menschen, vor allem mit Hunden, sowie das Betreten der Uferbereiche und gesperrten Wege beeinträchtigten das Gebiet.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.