Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Nebenjob — was muss ich beachten?
Lokales Stormarn Nebenjob — was muss ich beachten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 09.05.2016
Unterstützen Frauen in Sachen Weiterbildung und Fördermittel (v.l.): Inke Stäcker und Birgit Harring-Boysen von Frau & Beruf. Quelle: bma
Anzeige
Bad Oldesloe

Immer mehr Deutsche gehen neben ihrer eigentlichen Tätigkeit einem Nebenjob nach. Im vergangenen Jahr standen rund zwei Millionen erwerbstätige Deutsche in mindestens zwei Arbeitsverhältnissen. Im Vergleich zu 2011 erhöhte sich die Zahl um knapp 13 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden ermittelt hat. „Vor allem Frauen sind auf mindestens eine zweite Einkommensquelle angewiesen, um sich über Wasser zu halten“, sagt Birgit Harring-Boysen von der Beratungsstelle Frau & Beruf Stormarn in Bad Oldesloe. Für die Expertin liegt das zum einen an der Tatsache, dass Frauen schlechter bezahlt werden als Männer. Um 22 Prozent bleiben die durchschnittlichen Stundenlöhne hinter denen der Männer zurück, so das Statistische Bundesamt. „Frauen müssen sich nach einer Trennung oftmals einen Zweitjob suchen, weil das Einkommen aus der ersten Tätigkeit nicht ausreicht, um eine eigene Wohnung zu bezahlen.“

Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 04531/88 848 -91 oder -97 oder per Mail an info@fub-stormarn.de. Der Eintritt kostet zwölf Euro inklusive Imbiss.

Für erwerbstätige und unternehmerisch tätige Frauen sind Kontakte und Netzwerke das A und O. Deshalb lädt die Beratungsstelle Frau & Beruf Stormarn in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bad Oldesloe, Marion Gurlit, zu einem Kontaktmeeting und zu einer Infoveranstaltung für Selbstständige und Arbeitnehmerinnen am Dienstag, 24. Mai, um 19 Uhr in das Bürgerhaus Bad Oldesloe, Mühlenstraße 22, ein.

Bei der Veranstaltung können sich Ratsuchende mit Fachleuten über ihre finanzielle Absicherung, Steuer- und Versicherungsfragen sowie Möglichkeiten zur Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen eines Worldcafés ausführlich auseinandersetzen. „Des Weiteren hat jede Frau die Möglichkeit, ihre Dienstleistung, Gründungsidee oder auch ihr Unternehmen vorzustellen und Werbematerial auszulegen“, sagt Inke Stäcker von Frau & Beruf.

Von bma

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit dem Startschuss vor knapp einem Monat ist schon viel passiert in Sachen Beratung rund um den Glasfaserausbau in Großhansdorf.

09.05.2016

Ein pralles Programm bietet das Haus St. Ansgar im Kloster Nütschau am Wochenende 21./22. Mai. Los gehts am Sonnabend, 21. Mai, von 10 bis 17 Uhr mit dem Nütschauer Forum.

09.05.2016

Mit einem Nachfolger ist erst im Herbst zu rechnen — Abschiedsfeier in Badendorf.

09.05.2016
Anzeige