Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Name für das Freibad?

Bargteheide Neuer Name für das Freibad?

Der Bargteheider Manfred Giese möchte das Freibad umbenennen. Er hat einen Antrag gestellt, dass das bisherige „Freizeitbad Bargteheide“ in „Hans-Behnke-Freibad“ umbenannt wird. Damit soll der Mann geehrt werden, der 1949 die Bargteheider DLRG-Ortsgruppe initiiert und vielen Kindern zu Schwimmunterricht verholfen hat.

Voriger Artikel
Erster Storch aus Spanien
Nächster Artikel
Drei Tote bei Horror-Unfall auf der A 1
Quelle: LN

Bargteheide. „Als ich in den Sommerferien 1949 durch den Ort ging, traf ich einen Trauerzug, der zum Friedhof zog “ – ein kleiner Junge war beim Spielen in den Badeteich gefallen und ertrunken, obwohl eine Anzahl größerer Jungen dabei war – „sie konnten ihm leider nicht helfen, da sie das Schwimmen bisher nicht gelernt hatten.“ So berichtet der DLRG-Ortsverein Bargteheide seine Gründungsgeschichte, und der Mann, der das beobachtet hatte, war Hans Behnke. Er setzte sich daraufhin für systematischen Schwimmunterricht an der Volksschule ein und war Gründungsmitglied des DLRG-Ortsvereins in Bargteheide. 300 bis 400 Kinder und Jugendliche wurden jedes Jahr von ihm im Schwimmen unterrichtet.

In Anerkennung seiner Verdienste wurde Behnke (1892-1987) mit dem goldenen Verdienstabzeichen ausgezeichnet. Hans Behnke hat auch an der Vorbereitung des Baues des Bargteheider Freizeitbades mitgearbeitet und war Mitbegründer der Stiftung Volkspark Bargteheide. 1982 wurde bereits ein Weg in Bargteheide in „Hans-Behnke-Weg“ umbenannt. Zudem ist eine Ehrenplakette im Freizeitbad montiert, die an Behnke erinnert. Ob eine weitere Ehrung durch die Umbenennung des Freibads erfolgen soll, sollen nun die Politiker entscheiden.

„Die für die Umbenennung des Freibades entstehenden Kosten richten sich nach dem Umfang der Maßnahmen. Die Gestaltung eines neuen Logos bildet mit schätzungsweise 500 Euro die Grundlage“, heißt es in der Vorlage dazu. Dazu kämen die Anschaffung neuer Dienstkleidung mit Logo für etwa 1000 Euro und die Montage eines Namensschriftzuges am Freibadeingang für rund 300 Euro. Von Seiten der Verwaltung werde eine Umbenennung nicht als zwingend angesehen, heißt es in der Vorlage weiter. Die Mitglieder des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport treffen sich am Mittwoch, 7. Februar, um 19 Uhr im Stadthaus, um über die Umbenennung zu entscheiden.

 ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!

Jetzt beginnt die Fastenzeit - schöner Brauch oder Blödsinn?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.