Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Heidekamp
Lokales Stormarn Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Heidekamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 17.06.2017
Carsten Niemann (v.l.) und Stephan Tews bei der Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Horst Mosler.
Anzeige
Heidekamp

Bei strahlendem Sonnenschein hat die Freiwillige Feuerwehr Heidekamp ihr neues Löschfahrzeug, ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) in den Dienst gestellt. Bürgermeister Horst Mosler überreichte symbolisch den Fahrzeugschlüssel und übergab damit das Fahrzeug in die Obhut der Feuerwehrleute. Erste Planungen für einen Ersatz des bisherigen – 1991 in Dienst gestellten – Löschfahrzeuges wurden bereits 2008 initiiert.

Das neue Fahrzeug wurde von den Feuerwehrkameraden gemeinsam mit dem Hersteller Rosenbauer geplant und ist somit optimal auf die Bedürfnisse der Feuerwehr Heidekamp angepasst. Im Gegensatz zum alten Fahrzeug hat das neue TSF-W nun einen Tank für 1000 Liter Wasser. Zudem ist es nun möglich die Atemschutzgeräte bereits während der Fahrt zum Einsatzort anzulegen. Diese Maßnahmen sparen wertvolle Zeit bei einem Einsatz.

Der Bürgermeister lobte die finanzielle Unterstützung durch den Kreis Stormarn und die Zusammenarbeit mit dem Amt Nordstormarn, denn auch das Gerätehaus musste zur Unterbringung des neuen Fahrzeuges technisch und den aktuellen Vorschriften entsprechend angepasst werden. Landrat Dr. Henning Görtz machte deutlich, dass neben einer motivierten Mannschaft auch die entsprechende Ausrüstung zur Verfügung stehen müsse, um den Brandschutz in den Gemeinden sicherzustellen.

Amtswehrführer Albert Iken gratulierte und freute sich, dass es generell mit der Feuerwehr Heidekamp aufwärts gehe. Vor einigen Jahren sah das anders aus, da die Mitgliederzahlen zu gering waren.

Iken hofft gemeinsam mit Gemeindewehrführer Stephan Thews und dessen Stellvertreter Carsten Niemann, dass noch mehr Mitbürger den Weg in die gestärkte Feuerwehr finden.

Obwohl das neue Feuerwehrfahrzeug bereits zu zwei Einsätzen ausgerückt ist, müsse der Umgang mit der neuen Technik bei den kommenden Ausbildungsdiensten verstärkt geübt werden, so Thews.

Aus der Gemeinde Menzendorf im Kreis Grevesmühlen waren zwei Feuerwehrmänner zur Einweihung angereist, denn die Feuerwehr Menzendorf hatte das alte Löschfahrzeug übernommen und damit ihren eigenen Fuhrpark verstärkt.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wutbürger gab es schon vor 150 Jahren: Die wandten sich nach der Industrialisierung, die ab 1870 einen gewaltigen Bauboom mit sich brachte, gegen die Zerstörung historisch wertvoller Gebäude.

17.06.2017

Oldtimertreffen, Grillen, Scheunenfest, Ringreiten, Gemütlichkeit, Tanz und Pferdesport in Hammoor – da ist am letzten Juni-Wochenende beim Scheunen- und Ringreiterfest für jeden etwas dabei.

17.06.2017

Theaterwerkstatt zeigt die „Konferenz der Tiere“ mit aktuellem Bezug.

17.06.2017
Anzeige