Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Niederdeutsche Bühne lädt zum Casting ein

Ahrensburg Niederdeutsche Bühne lädt zum Casting ein

Mimen gesucht – Am Sonntag führt die Truppe ein Stück im Oldesloer KuB auf.

Voriger Artikel
Im neuen Reinfelder Rathaus herrscht dicke Luft
Nächster Artikel
Pfingsttipps in Stormarn

Peter Meyer und Lea Holbeck öffnen den Vorhang.

Quelle: Foto: Nba/hfr

Ahrensburg. „Der Wolf und die drei Geißlein“, „Dinner for None“ oder „Schneewittchen und die fünf Zwerge“ – da fehlt doch was? Um die Lücken bei den Rollen zu schließen, lädt die Niederdeutsche Bühne Ahrensburg am Sonnabend, 24. Juni, erstmals zu einem Casting ein. Mit dabei sein wird die Schauspielerin und Regisseurin Sandra Keck vom Hamburger Ohnsorg-Theater, die den Bewerbern professionelle Tipps gibt.

LN-Bild

Mimen gesucht – Am Sonntag führt die Truppe ein Stück im Oldesloer KuB auf.

Zur Bildergalerie

„Hollywood macht es, Heidi Klum und Dieter Bohlen machen es, und wir machen es auch“, wirbt die Bühne für die Veranstaltung. „Wir brauchen Verstärkung“, erklärt Bühnenleiterin Nina Eggers. „Wir sind 85 Mitglieder im Verein, von denen 30 aktiv mitspielen.“ Aber viele seien inzwischen schon älter, so dass Nachwuchs gesucht werde, sowohl für die Jugendgruppe als auch für die plattdeutsche Theatergruppe. „Wir brauchen Leute auf, vor, hinter und unter der Bühne“, beschreibt es Nina Eggers, „vom Techniker über Bühnenbildner, Maske, Inspizient, Lkw- Fahrer oder Souffleuse wird alles gesucht.“ Vor allem aber Schauspieler, die Lust am Spielen haben, sind gefragt. „Plattdeutschkenntnisse sind nicht erforderlich“, betont die Bühnenleiterin. „Erstens machen wir jedes Jahr ein hochdeutsches Weihnachtsmärchen, und zweitens lernt man die Sprache beim Spielen und Proben ganz von selbst.“

Beim Casting werden die Bewerber in Gruppen eingeteilt, die von drei Regisseurinnen geleitet werden. „Wir fangen an mit Übungen zum Aufwärmen und mit Improvisation“, schildert Andrea Rühling den Ablauf. „Dann werden mit spielerischen Theaterübungen eigene Szenen entwickelt. Zum Abschluss werden die Stücke im Saal präsentiert.“ Sandra Keck guckt zu und gibt Tipps. „Sandra Keck hat in ihren Anfängen bei uns mal „Urmel aus dem Eis“ inszeniert, später ist sie zum Ohnsorg-Theater gegangen.“ Der Hamburger Bühne gehört sie mittlerweile seit 17 Jahren an. Zum Ohnsorg-Theater besteht ohnehin ein enger Kontakt, in der vergangenen Saison hat Ohnsorg- Mitglied Erkki Hopf in Ahrensburg ein Stück für die Niederdeutsche Bühne inszeniert. Auch Jürgen Lederer war mal als Regisseur für die Bühne aktiv.

Auf die Bewerber warten schon die Rollen. „Im November spielen wir „Endlich alleen“, dafür fehlt ein junger Mann im Alter zwischen zwischen 20 und 40 Jahren“, sagt Nina Eggers. „Beim Weihnachtsmärchen „Die kleine Hexe“ sind noch alle Rollen offen.“ Die Besprechung beim Casting habe keinen Jurycharakter, sondern sei auf positive Rückmeldungen angelegt. „Wir bieten eine lockere Atmosphäre, ein familiäres Team sowie Spaß an Kunst, Sprache und Kultur.“ Einer helfe dem anderen, das Zusammengehörigkeitsgefühl sei groß, und alles mache viel Spaß. „Man schlüpft in immer neue Charaktere“, sagt Andrea Rühling, „man lebt die Rolle und lernt viel für sich selbst wie Selbstbewusstsein, Haltung und freies Sprechen.“

Zudem dient die Niederdeutsche Bühne dem Kulturerhalt – das Niederdeutsche Theater wurde in das nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. So mancher hat den Sprung von Ahrensburg auf große Bühnen geschafft. „Ole Feldvoss spielt seit drei Jahren im Ohnsorg-Theater, zwei andere studieren Regie, wieder zwei andere sind zum Musical gegangen“, bilanziert Nina Eggers – die Niederdeutsche Bühne funktioniert auch als Talentschmiede.

Wer die live Niederdeutsche Bühne erleben möchte, kann das am Pfingstsonntag, 4. Juni, im KuB in Bad Oldesloe, wo sie um 17 Uhr mit „Fröhstück bi Kellermann“ zu Gast ist.

Auswahl am 24. Juni

Das Casting der Niederdeutschen Bühne Ahrensburg beginnt am Sonnabend, 24. Juni, um 12 Uhr und endet um 17 Uhr. Alle, die mindestens 14 Jahre alt sind, können mitmachen. Austragungsort ist der Alfred-Rust- Saal in der Selma-Lagerlöf-Schule, Wulfsdorfer Weg 71, in Ahrensburg. Wer beim Casting dabei sein möchte, kann sich per E-Mail an nba-ich-mache-mit@web.de anmelden oder spontan vorbei kommen.

Bettina Albrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.