Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ninchen Glantz wird heute 100

Delingsdorf Ninchen Glantz wird heute 100

Sohn Enno (71) führt die Erdbeerhöfe in Delingsdorf und Hohenwieschendorf.

Delingsdorf. . Paula Elisabeth Glantz, von ihrer Familie und Freunden „Ninchen“ genannt, wird heute, Pfingstsonntag, 100 Jahre alt. Die Senior-Chefin des Erdbeerhofs Glantz mit Betrieben in Delingsdorf bei Hamburg und Hohen Wieschendorf in Mecklenburg-Vorpommern kann mit ihrer Geschichte ganze Bücher füllen. Krieg, Enteignung und Flucht gehören ebenso dazu wie Kindersegen, Glück und wirtschaftlicher Erfolg.

„Meine Mutter hat im Grunde zwei Leben“, sagt Enno Glantz (71), jüngster Sohn von Ninchen. „Eines vor dem Krieg und eines danach.“ Stolz schwingt in seiner Stimme mit, wenn der heutige Chef des Erdbeer-Unternehmens von seiner Mutter spricht. „Als mein Vater 1941 eingezogen wurde, hat sie das Gut Datzow auf Rügen, auf dem wir lebten und das neben dem Gut Hohen Wieschendorf ebenfalls in Familienbesitz war, bis Kriegsende allein bewirtschaftet. Und nebenbei noch fünf Kinder liebevoll umsorgt.“

Doch statt Erleichterung kam 1945 noch mehr Leid über Ninchen Glantz. Das Potsdamer Abkommen zwang sie aus Angst vor den Russen zur Flucht aus der mecklenburgischen Heimat. Ihr ganzes Leben in eine einzige Kiste gepackt, verschlug es sie zu ihrer Schwester nach Hamburg-Nienstedten. Nachdem ihr Mann Günther Glantz aus russischer Kriegsgefangenschaft heimkehrte und einen Job als Gutsverwalter in Hamburg annahm, begann Ninchens neues Leben.

1961 wagte das Paar den Schritt in die Selbstständigkeit und legte in Delingsdorf den Grundstein für den Erdbeerhof Glantz – heute einer der erfolgreichsten Anbau-Betriebe Norddeutschlands. Enno Glantz: „Meine Mutter war sich für nichts zu schade, hat auf dem Feld geholfen und sich Tag für Tag in Farmsen an einer unserer ersten Verkaufsstellen positioniert und unsere Erdbeeren angeboten. Sie verdient den größten Respekt für alles, was sie ausgehalten und geleistet hat. Ich bin ihr unendlich dankbar und freue mich, dass ich sie schon so lange an meiner Seite haben darf.“

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.