Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ölspuren an der A 1 und A 24
Lokales Stormarn Ölspuren an der A 1 und A 24
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 01.07.2013
Die Feuerwehren waren am Sonntagabend stundenlang damit beschäftigt, die Ölspuren abzustreuen. Quelle: Foto: ct

Kurz nach 19 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Oststeinbek zu einer Ölspur in der Abfahrt Barsbüttel an der A 1 gerufen. Mehrere Hundert Liter Ölbindemittel wurden bis zum Kreuzungsbereich der Kreisstraße 80 verteilt. Nur wenige Minuten später rückte die Freiwillige Feuerwehr Glinde zu einer Ölspur in der Auffahrt der A 24 an, auch hier wurden mehrere Säcke Ölbindemittel verteilt. Zwei Spezialunternehmen kamen anschließend und reinigten die verschmutzten Fahrbahnen. Erst in der Nacht konnten die Auf- und Abfahrten wieder freigegeben werden.

ct

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kinderarmut im Kreis Stormarn hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter verschärft. Anlass für Ingo Loeding, Geschäftsführer des Deutschen Kinderschutzbundes in Stormarn, ein Papier mit erschreckenden Zahlen vorzulegen.

01.07.2013

Das Demokratie-Projekt Kinderstadt Stormini war auch beim sechsten Mal wieder ein großer Erfolg.

01.07.2013

Die Evangelische Jugend Oldesloe bietet ab August oder September 2013 eine Stelle als FSJler im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit an. Ein FSJ geht über zwölf Monate und wird nebst Taschengeld mit viel neuer Erfahrung entlohnt.

01.07.2013
Anzeige