Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Oldesloe will Abfall vermeiden
Lokales Stormarn Oldesloe will Abfall vermeiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.06.2017
Bad Oldesloe

Mehrweggeschirr soll bei Veranstaltungen in Bad Oldesloe Vorrang haben. Doch es soll auch Ausnahmen geben. Derzeit wird an einer „Satzung zur Abfallvermeidung bei Veranstaltungen“ gefeilt. Bürgermeister Jörg Lembke erläuterte im Umweltausschuss, es sei „nicht möglich, völlig auf Einweg zu verzichten“. Die gebrannten Mandeln werde es weiter in Papier geben, die Crêpes nicht auf Porzellan und die Bratwurst lieber auf Pappe. Denn häufig werden diese Dinge im Gehen verzehrt. Ansonsten ergebe sich ein „Kundenstau am Stand“. Für Kinder- und Straßenfeste müsse es Ausnahmen geben. Auf jeden Fall wolle man „von Plastik weg“, so Hans Jochim Stolten (CDU). Ein Problem: einige angeblich kompostierbare Dinge hätten einen Plastikanteil.

Wilfried Janson (Grüne): „Es muss Regeln geben, damit die Stadt sauber bleibt.“ Die neue Satzung könnte helfen.

sus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz großer Akzeptanz muss etwa der Etat für das Opernprojekt gesenkt werden.

30.06.2017

Ehemalige Gemeinschaft Oldesloer Kaufleute ist inzwischen komplett abgewickelt.

30.06.2017

Viel Lob von den Mitgliedern des Oldesloer Umweltausschusses gab es für den umfangreichen Bericht des Oldesloer Klimaschutzmanagers Dominic Demme.

30.06.2017