Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Oldesloer Arzt misst sich mit den besten Windsurfern vor Riga

Bad Oldesloe/Riga Oldesloer Arzt misst sich mit den besten Windsurfern vor Riga

Als Anästhesist und Allgemeinmediziner kennen ihn viele. Dass Hubertus Tesdorpf (55) darüber hinaus in der Windsurfing-Bundesliga eine Größe ist, wissen dagegen nur wenige. Ab Dienstag misst sich der Oldesloer bei den Raceboard Masters World Championship im lettischen Riga mit.

Voriger Artikel
Bauernhof-Brand: Bis zu eine Million Euro Schaden
Nächster Artikel
Die menschliche Seite der Bewerber

Der Mediziner Hubertus Tesdorpf verstaut sein Sportgerät auf dem Dach seines Wohnmobils. Damit nimmt er an den Raceboard Masters World Championship in Riga teil.

Quelle: Petra Dreu

Bad Oldesloe/Riga. Hoffentlich hat er ordentlich Wind. Ab Dienstag misst sich der Oldesloer Arzt Hubertus Tesdorpf (55) bei den Raceboard Masters World Championship im lettischen Riga mit rund 80 Windsurfern aus Südamerika und Europa.

LN-Bild

Der 55-Jährige lässt so manchen jüngeren Konkurrenten blass aussehen.

Zur Bildergalerie

Die Disziplinen

Beim Windsurfing werden die Disziplinen Racing, Slalom, Formula, Wave und Freestyle unterschieden, die bei unterschiedlichen Windstärken ausgetragen werden. Beim Racing gewinnt der Windsurfer, der mit der besten Technik und Taktik als Erster den vorgegebenen Kurs umrundet. Ausgetragen werden die Rennen zwischen sieben und 15 Knoten. pd

Hubertus Tesdorpf ist groß, drahtig, und dass er es auch mit jüngeren Surfern aufnehmen kann, hatte er der Konkurrenz erst Anfang Mai auf der Insel Föhr gezeigt. Beim 36. Föhr-Cup räumte er alles ab, was es zu gewinnen gab, sodass dortige Medien den Cup kurzerhand in „Hubertus-Festspiele“ umbenannt haben. Er siegte in der Gesamtwertung, holte sich den Cup für die schnellste gefahrene Runde und war an der Spitze einer Sonderwertung beim Ein-Stunden-Rennen.

Als er 20 Jahre alt war, begann die Leidenschaft für das Windsurfen, die er seit jeher mit dem Oldesloer Torsten von Schachtmeyer teilt. Viel Geld für eine gute Ausrüstung, die heute um 6500 Euro kostet, hatten beide damals nicht. Daher war Marke Eigenbau angesagt. Aus Sperrholz und Polyester oder aus modellierten und laminiertem Schaumkern bauten sie vor mehr als 30 Jahren ihre ersten Surfbretter. Von Segelmachern hatten sie Reste aufgekauft, um daraus eigene Segel zu nähen. Für ihren ersten Strandsegler musste ein Kinderfahrrad herhalten, an das sie mit einer Bretterkonstruktion ein Segel angebracht hatten. Damit schossen sie damals durch das Watt der Insel Föhr, die für Hubertus Tesdorpf, seiner Frau Ula und den inzwischen erwachsenen Töchtern Anna (25) und Ariane (23) zu einer zweiten Heimat geworden ist.

„Damit ging die Regattalust los“, erzählt Hubertus Tesdorpf mit Blick auf den Wanderpokal des Föhr-Cups, auf dem drei Mal auch der Name seines Freundes Torsten von Schachtmeyer eingraviert ist, den er in diesem Jahr auf dem zweiten Platz hinter sich ließ. Nach 2005 konnte Hubertus Tesdorpf den Pokal zum zweiten Mal mit nach Hause nehmen. Doch nicht nur auf Föhr machte der Arzt eine gute Figur, sondern auch in der Windsurfer-Bundesliga lässt er teilweise wesentlich jüngere Konkurrenten hinter sich. Ähnlich wie im Tennis gibt es auch dort eine Rangliste. Auf der belegte er in der vergangenen Saison immerhin den 29. Platz in der Abteilung Raceboard.

Ein gutes Segelgefühl, der Blick für die Entwicklung des Windes und ein geübter Blick für die Gegner sind wichtig, wenn man unter den Windsurfern zu den Besten gehören will. Vor allem darf man eins nicht tun: im Windschatten eines Konkurrenten fahren. Anders als beim Radrennen, wo manche Fahrer um Kraft zu sparen, über lange Strecken an den Hinterrädern des Vorausfahrenden kleben, ist der Windschatten beim Windsurfen alles andere als vorteilhaft. „Ich brauche den Wind, damit er mich antreibt. Um den Surfer vor mir aber sind Luftverwirbelungen und Störungen. Man kommt dadurch viel schlechter an ihm vorbei“, erzählt Hubertus Tesdorpf.

Nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter steigt er auf sein 3,80 Meter langes Schwertbrett und wartet auf die nächste steife Brise, die ihm die Gischt ins Gesicht schlägt. Nicht nur die Kälte nimmt Hubertus Tesdorpf dann in Kauf, sondern auch ständig kaputte Hände. „Beim Surfen ist das Pumpen des Segels erlaubt. Davon wird man zwar schneller, aber leider gehen die Hände kaputt“, verrät der Mediziner. So ist nicht nur Ehefrau Ula ständige Begleiterin, sondern auch Leukoplast, um die wunden Stellen an den Handinnenflächen zu verbinden.

So sehr er seinen Wassersport liebt, den er neben Fitness und Laufen beim Spiridon-Club Bad Oldesloe ausübt, hat auch Hubertus Tesdorpf einen inneren Schweinehund, den er immer wieder überlisten muss. „Wenn man erschöpft ist, sich dann aufzuraffen und das zu tun, von dem man weiß, dass es einen wieder aufbaut, ist ein Kraftakt. Das gelingt nicht immer. Aber ich bleibe mit meinem Schweinehund in der Auseinandersetzung", verrät der Arzt und Sportler. Er braucht die körperliche Anstrengung wie die Luft zum Atmen: „Ohne sportlichen Ausgleich bin ich mental nicht auf der Höhe. Das ist ganz eindeutig.“

 Petra Dreu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.