Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Oldesloer Feuerwehr wurde wieder stark gefordert
Lokales Stormarn Oldesloer Feuerwehr wurde wieder stark gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 21.01.2017
Bad Oldesloe

Mit 307 Einsätzen war das Jahr 2016 für die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe zwar ein etwas ruhigeres Jahr als noch 2015 mit 359 Einsätzen war. Doch die Zahl der Einsatzstunden ist um rund 900 Stunden angestiegen. Fünf Mal musste die Feuerwehr im vergangenen Jahr zu Großbränden nach Hamberge, Nütschau, Vinzier, Klinken und Grabau zur Unterstützung der Örtlichen Wehren ausrücken. „Das gab es so schon lange nicht mehr“, machte Ortswehrführer Kai-Uwe Gatermann während der Jahresversammlung deutlich.

Bevor die Gäste, unter ihnen Bürgerworthalter Rainer Fehrmann, Kreiswehrführer Gerd Riemann und der neue Chef des Polizeireviers Bad Oldesloe, Mike Demski, ihre Grußworte übermittelten, zeigte Gatermann an einem Beispiel noch einmal auf, warum die Feuerwehr Bad Oldesloe dringend eine Anlage zum Waschen der Einsatzschutzkleidung benötigt. „Wir würden uns freuen, wenn die Entscheidungsträger in der Politik und in der Verwaltung sich mit uns an einen Tisch setzen würden, um offene Fragen zu klären“, so Gatermann. Zurzeit sind die Ausgaben für diese Anlage im Oldesloer Haushalt noch mit einem Sperrvermerk belegt.

Der SPD-Stadtverordnete Jürgen Wahnfried sagte in seinem Grußwort dazu: „Ich will nicht verhehlen, dass es es schon eine Gratwanderung ist, in Zeiten knapper Haushaltskassen Beschlüsse zu fassen, wenn die Ausgaben für eine Wasch- und Trockenmöglichkeit für die Einsatzschutzkleidung im fünfstelligem Bereich liegen.“ Die Politik sei sich ihrer Verantwortung bewusst und er versichere der Feuerwehr, alle Entscheidung genau zu prüfen und abzuwägen, die dann hoffentlich in der Praxis ihre Anerkennung finden würden, so Wahnfried weiter. Bürgerworthalter Rainer Fehrmann rief den Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehren zu: „Ihre Bereitschaft zu helfen ist das Ruhekissen der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt." Horst Möller (CDU), der stellvertretende Bürgermeister, betonte: „So wie hier das Ehrenamt ausgeübt wird, ist das vorbildlich.“

Polizeichef Mike Demski, der zum ersten Mal bei der Feuerwehr war, will die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Polizei und Feuerwehr nicht nur fortführen, sondern auch ausbauen: „Für ihren Einsatz vor wenigen Tagen bei der Massenkarambolage auf der Autobahn 1 möchte ich auch im Namen aller Kollegen meinen besonderen Dank aussprechen, auch im Namen der Kollegen von der Autobahnpolizei.“

jeb

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Fee“ aus dem Oldesloer Tierheim sucht liebe Menschen.

21.01.2017

Trotz Schnee und Grippewelle startete der MSC Bad Oldesloe/MSC Holstein im ADAC mit der traditionellen Katerfahrt in die neue Saison.

21.01.2017

Windkraft und ein Treffen zum Jahresbeginn: In Heilshoop sind für die kommenden Tage zwei wichtige Veranstaltungen geplant. Am Mittwoch, 25. Januar, geht es um das Thema Windenergie.

21.01.2017