Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Oldesloer geben Tipps für Urlaub im schönen Holstein
Lokales Stormarn Oldesloer geben Tipps für Urlaub im schönen Holstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 02.09.2017
Sie sind selbst viel unterwegs mit dem Wohnmobil und kennen die Bedürfnisse ihrer Klientel ganz genau. Ganz wichtig sind natürlich die Stellplätze. In dieser Hinsicht haben die beiden so einige Tipps auf Lager – unter anderen den kostenfreien Exer in Bad Oldesloe. Quelle: Foto: Dorothea Von Dahlen
Anzeige
Bad Oldesloe

Bummelig eine halbe Million Kilometer haben die Leichsenrings auf dem Tacho. Mit ihrem Wohnmobil bereiste das Oldesloer Paar schon viele europäische Länder, die USA und zuletzt sogar Australien und Neuseeland. Ihre Erlebnisse teilen Wolf und Gabriele Leichsenring gern mit ihrer Fangemeinde und die ist nicht nur im hohen Norden ansässig, sondern reicht bis in den sächsischen Raum. Mehrere Wochen im Jahr sind die beiden deutschlandweit in Volkshochschulen, Vereinen, Seniorenclubs, Kurkliniken und kommunalen Begegnungsstätten zu Gast, um von ihren abenteuerlichen Expeditionen zu berichten.

Ehepaar Leichsenring schreibt einen Reiseführer für Wohnmobilisten.

Kein Wunder also, dass ein Verlag, dessen Programm auf Wohnmobilisten zugeschnitten ist, die beiden Weltenbummler für sich entdeckt hat. In seinem Auftrag verfassen die Leichsenrings gerade ein Reisebuch über Schleswig-Holstein.

Vier Projekte, darunter drei im Ausland, hatten die Oldesloer zur Auswahl. Nach ihrem langen Australientrip entschieden sie sich die jedoch für einen Aufgalopp in heimischen Gefilden. „Wir waren ja 13 bis 14 Monate unterwegs und wollten zwischendurch auch mal wieder zu Hause wohnen“, sagt Wolf Leichsenring. Von einem gewissen Quentchen Lokalpatriotismus kann und will er sich aber nicht freimachen. „Wir werden die Leute natürlich auch nach Stormarn locken“, fügt der Buchautor hinzu. Und da Bilder manchmal mehr verraten als tausend Worte, fällt Ehefrau Gabriele Aufgabe von entscheidender Bedeutung zu. Sie liefert die informativen und stimmungsvollen Fotos, die Lust machen, den Koffer zu packen und sogleich loszubrausen.

Die Leichsenrings selbst haben schon die Westküste abgeklappert, um wertvolle Tipps für die Reisenden mit eigenem Hotel an Bord einzuholen. So ging es von Husum bis zur dänischen Grenze. „Die Inseln und die Hallig haben wir auch besucht. Das Auto muss auf dem Festland bleiben. Deshalb nennen wir diese Rubrik ’Urlaub vom Womo’“, sagt Gabriele Leichsenring lachend. Denn mitunter sei es ganz entspannend, nicht selbst hinter dem Steuer zu sitzen, sondern sich gemütlich auf die Rückbank eines Pferdewagens fallen und über die Hallig Hooge kutschieren zu lassen. Ein ortsansässiger Schafzüchter, der unterwegs manches Döneken vertellt. „Auch Fahrten mit dem E-Mobil und andere Arrangements auf den Inseln haben recherchiert“, erzählt Wolf Leichsenring.

Auch das „Bäderballett“, wie die Autoren das Gebiet von Eutin bis an die Ostsee getauft haben, ist schon fertig gestellt. Jetzt fehlen noch die Abstechertouren ins Binnenland, die deutlich machen sollen, dass Schleswig-Holstein auch jenseits der beliebten Badeorte eine ganze Menge zu bieten hat. Auf dieser Route liegt selbstverständlich auch die Hahnheide und das kleine Städtchen Reinfeld. Am Wochenende tummeln sich die Leichsenrings denn auch auf dem Karpfenfest, um ein paar kernige Fischer mit bannig gutem Fang auf den Chip zu bannen.

Bei dieser Gelegenheit finden natürlich auch die hiesigen Wohnmobilstellplätze Erwähnung, die sowohl in Reinfeld als auch Bad Oldesloe sogar kostenfrei genutzt werden dürfen. „Auf die Plätze am Oldesloer Exer weisen wir schon im Hamburgteil gleich zu Beginn des Buches hin“, sagt Leichsenring. Mit einem Tagesticket der HVV lasse sich die Hafenmetropole samt Elbphilharmonie und anderen Sehenswürdigkeiten nicht preiswerter erkunden. Den Abschluss des Reisekompendiums bildet bei Lauenburg.

Redaktionsschluss für den Schleswig-Holstein-Führer ist im Oktober. Das fertige Buch erscheint kurz vor der Leipziger Buchmesse und somit rechtzeitig zum Saisonbeginn im März, wenn die ersten wieder auf Tour gehen.

Kunstvolle Fotos bei den Australien-Vorträgen

Australien aus einem besonderen Blickwinkel zeigen die Fotos von Gabriele Leichsenring, die auf ihrer Reise mit dem Wohnmobil entstanden sind. Sie werden in der Oldesloer Sparkassenfiliale in der Hagenstraße ausgestellt. Zur Eröffnung hält Wolf Leichsenring dort am 11. September ab 18 Uhr den Diavortrag „Vom Urwald ins Outback – Australiens Süden“. Die Fotos sind noch bis zum 28. September zu sehen.

 Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige