Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Oldesloer haben die Raute im Herzen
Lokales Stormarn Oldesloer haben die Raute im Herzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 13.05.2016
Elf Freunde müsst ihr sein. Die „Oldesloer Rauten“ zählen insgesamt sogar 22 Mitglieder. Vorsitzender ist Ansgar Tasche (2.v.r.), rechts daneben seine Ehefrau Sibylle. Quelle: hfr
Anzeige
Bad Oldesloe

1. Juni 2015, 91. Minute, Bundesliga-Relegation in Karlsruhe. Der Hamburger SV taumelt dem Abgrund entgegen, als es einen fragwürdigen Freistoß kurz vor dem Strafraum gibt. Marcelo Diaz verwandelt direkt, rettet sein Team in die Verlängerung und damit dem Dino das Überleben in der Fußball-Bundesliga.

„Eine Relegation wünscht man nicht mal den Fans von der Weser.“Ansgar Tasche (39)

20 Fanklubs in Stormarn

Die Oldesloer Rauten sind nach Angaben der HSV-Homepage der 20. offizielle Fanklub im Kreis Stormarn. Allein sechs gibt es in Ahrensburg, jeweils drei in Reinbek und Barsbüttel, zwei in Bargteheide sowie je einen in Oststeinbek, Trittau, Witzhave und Bargfeld-Stegen. Der nördlichste Fanclub im Kreis ist der „Auswärtstrolley“ aus Mönkhagen.

Der Klassenerhalt war das schönste Geschenk für Ansgar Tasche aus Bad Oldesloe an diesem Tag. Der eingefleischte HSV-Fan hatte extra alle Geburtstagsgäste vorher ausgeladen und verfolgte zusammen mit Ehefrau Sibylle und den vier Kindern gebannt die Übertragung aus Karlsruhe.

Und nach dem für die Hamburger glücklichen Ausgang kam ihm die Idee, den ersten Oldesloer HSV-Fanklub zu gründen. Mehrere Nachbarn im Weidenkamp waren begeistert. Und mittlerweile gehören die „Oldesloer Rauten“ mit derzeit 22 Mitgliedern zu den offiziellen Fanklubs des HSV.

Fast alle Mitglieder sind schon seit vielen Jahren Fans bzw. auch Vereinsmitglieder. „Es sind auch einige Vielfahrer dabei“, berichtet Tasche, der selbst heute mit seinen beiden Söhnen Tom und Ted beim Spiel in Augsburg dabei ist. „Glücklicherweise ist es diesmal auch wirklich das letzte Spiel der Saison“, sagt Ansgar Tasche und spielt damit auf die beiden Relegationen gegen den jeweiligen Dritten der Zweiten Bundesliga in den vergangenen beiden Jahren an.

„Eine Relegation möchte ich nicht noch einmal erleben“, sagt der 39-Jährige, der seinen 40. Geburtstag in wenigen Wochen diesmal in aller Ruhe oder eben auch einigen Gästen feiern kann. „So etwas Nervenaufreibendes gönnt man nicht einmal den Fans von der Weser“, so Tasche weiter. Trotz aller Rivalität mit Werder Bremen gönnt der Oldesloer also dem abstiegsbedrohten Team heute einen Sieg gegen Eintracht Frankfurt und damit den sicheren Klassenverbleib.

Beim HSV hat er indes eine gewisse Aufbruchstimmung und positive Tendenzen ausgemacht. „Die Stimmung im Verein beziehungsweise bei den Heim- oder Auswärtsspielen ist wirklich erstklassig. Es herrscht wieder Leben im Stadion.“

Wie bei einem großen Verein muss es auch bei einem Fanklub gewisse Strukturen geben. Daher wählten die „Oldesloer Rauten“ auf einer Mitgliederversammlung vor kurzem ihren ersten Vorstand:

Vorsitzender ist Ansgar Tasche, sein Stellvertreter Jens Jensen, Kassenwart Rüdiger Pehmöller.

„In der nächsten Bundesliga-Saison sind zahlreiche Aktivitäten wie zum Beispiel ein Grillfest zum Saisonstart, Auswärtsfahrten und auch die etwas kürzeren Fahrten zu den Heimspielen geplant“, berichtet Ansgar Tasche.

• Zu erreichen ist der Fanklub per Mail: oldesloer-rauten@online.de

mc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oldesloer Hundetreff organisiert heute Spaziergang und räumt die Stadt auf.

13.05.2016

Die Häuslebauer in Hamberge warten ungeduldig – Zunächst müssen noch Leitungen gelegt werden und die Straßen fertig sein – Grünes Licht für den Bau des eigenen Heims voraussichtlich Mitte August.

13.05.2016

Gemeinsam mit den Jugendlichen ihrer Feuerwehr freuten sich Ortswehrführer Kai-Uwe Gatermann (l.) und Gemeindewehrführer Olaf Klaus (r.) über die Spende von Klaus ...

13.05.2016
Anzeige