Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ostsee ist Postsee: Besondere Lesung im Oldesloer KuB
Lokales Stormarn Ostsee ist Postsee: Besondere Lesung im Oldesloer KuB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 17.09.2016
Dauert meistens länger, kommt aber auch ohne Briefmarke an: eine Flaschenpost. Quelle: Oliver Lück
Anzeige
Bad Oldesloe

Gerade erst ist das Kultur- und Bildungszentrum in Bad Oldesloe eröffnet worden, da wartet das KuB schon mit einem echten Highlight im Veranstaltungskalender auf: Am Sonnabend, 24. September, kommt Autor Oliver Lück, um sein zweites Buch „Flaschenpost-Geschichten – von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee“ vorzustellen.

Der Autor Oliver Lück.

Nicht nur das Buch ist klasse, auch seine Lesungen sind sehr unterhaltsam. Denn neben den Kapiteln aus seinem Werk, die er oft spontan und witzig kommentiert, zeigt er tolle Bilder von seinen Reisen durch den Ostsee-Raum. Außerdem lässt der 43-Jährige die Menschen, die er vor Ort getroffen hat, im Originalton vom Band sprechen.

Eine davon ist Biruta aus Lettland, die Oliver Lück auf einer Reise 2008 quer durch Europa kennenlernte. Aus seinem Trip damals entstand sein erstes Werk „Neues vom Nachbarn – 26 Länder, 26 Geschichten“. Seine Begegnung mit Biruta war dann auch Ausgangspunkt für sein zweites Buch, für das der Journalist und Fotograf zwei Jahre lang durch den Ostseeraum fuhr. „Es ist erstaunlich, wie die Ostsee auf ungewöhnliche Weise Menschen verbindet“, so Lück.

Die Frau in Lettland nun, die am Strand vor ihrer Haustür fast 40 Flaschenpostbriefe fand, hob diese zwar auf, schrieb jedoch nie eine Antwort. Das tat dann Oliver Lück, oft viele Jahre nach dem Fund. Er wollte wissen, wer hinter den Nachrichten aus dem Meer steckt. Und seine Recherche nahm ungeahnte Ausmaße an: Er traf Schriftsteller und Erfinder, Meeresforscher und Strandpolizisten.

Er begegnete dem schwedischen Fischer Arne, der auf einer entlegenen Insel in den Schären lebt und dort mehr als 100 Flaschen mit Post entdeckt hat. Lück lernte einen Flaschenpost-Redakteur aus Kiel kennen, der eine Zeitung herausgibt, die man nicht kaufen, aber finden kann. Auf Rügen besuchte er einen Mann, der fast jedes Wochenende eine Flaschenpost verschickt und schon 30 Antworten aus sieben Ländern bekommen hat. Und auf Bornholm zeigte ihm ein alter Leuchtturmwärter 200 Briefe, die er seit 1971 am Strand gesammelt hat – die meisten aus DDR-Zeiten.

Immer mehr Flaschenpost tauchte auf. Und hinter jedem Brief stecken ein Mensch und seine Geschichte. „Am Ende hatte ich eine Auswahl von fast 300 Briefen, von denen ich rund rund 100 Absender noch erreicht habe“, erzählt Lück. Zudem besuchte er auch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg und ließ sich die Strömungsverhältnisse der Ostsee erklären. Eine eindrucksvolle Grafik zeigt genau, welchen Weg welche Flaschenpost nahm.

In Bad Oldesloe war es Katrin Offen aus dem Kulturmanagement der Stadt, die auf das Buch aufmerksam geworden ist. Sie schrieb ihn an, und Oliver Lück sagte spontan zu. „Derzeit ist gerade Halbzeit“, sagt der 43-Jährige. Denn von den 80 Lesungen auf seiner Reise durch ganz Deutschland hat er jetzt 40 gehalten. Er sei schon sehr gespannt auf das KuB, sagte Lück im Vorwege den LN. Zu Bad Oldesloe habe er sonst keine besonderen Verbindungen. „Zur Musterung war ich dort“, sagt er und lacht. Und das ist lange her. Länger als eine Flaschenpost durch die Ostsee braucht.

Lesung im KuB und Filmdreh mit dem NDR

Oliver Lück, Jahrgang 1973, ist Journalist und Fotograf. Seit 20 Jahren schreibt er für Magazine und Tageszeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Angefangen hat er seine journalistische Laufbahn bei den Lübecker Nachrichten im Segeberger Lokalsport. Seine Bücher erscheinen im Rowohlt Verlag. Lück wohnt mit seiner Familie in Henstedt-Ulzburg.

Die Lesung in Bad Oldesloe ist am Sonnabend, 24. September, um 20 Uhr im KuB. Der Eintritt kostet 6,50, ermäßigt 4,50 Euro. Ticket-Hotline: 04531/504 199.

Im NDR läuft am Freitag, 30. September, um 20.15 eine einstündige Nordstory über Lück, sein Buch und Flaschenposten.

• Infos auch unter lueckundlocke.de.

Markus Carstens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer mehr Frauen und Kinder sind von den Bienen fasziniert – Die Matthias-Claudius-Schule fördert das.

17.09.2016

Die Deutsche Post DHL erhöht die Zahl ihrer Annahmestellen für den privaten Paketversand.

17.09.2016

Gelungene Premiere für das neue Format „Film and more“ von Kinobetreiber Hans-Peter Jansen im Kleinen Theater Bargteheide: Der zweistündige Live-Auftritt von Jan ...

17.09.2016
Anzeige