Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Otto Oellrich: 70 Jahre in der Feuerwehr
Lokales Stormarn Otto Oellrich: 70 Jahre in der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 27.01.2016
1946 war Otto Oellrich in die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe eingetreten. Quelle: jeb

Er ist nicht nur Ehrenbürger der Stadt Bad Oldesloe, sondern auch Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Und das schon seit mehr als 70 Jahren. Am Wochenende ist Otto Oellrich (95) für seine 70-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr geehrt worden. Oellrich erhielt das entsprechende Dienstalterabzeichen, das nur sehr selten vergeben wird. Er zählt zu den fünf ältesten Mitgliedern des Kreisfeuerwehrverbands Stormarn.

Otto Oellrich war nach dem Zweiten Weltkrieg nach Bad Oldesloe gezogen und heiratete dort seine Frau Charlotte. Er arbeitete in der Kohlenhandlung seines Schwiegervaters, bevor er 1978 Mitarbeiter des Bauhofes wurde.

1946 war er in die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe eingetreten und wirkte 40 Jahre als Mitglied der Einsatzabteilung. Von 1954 bis 1984 prägte Otto Oellrich als Wehrführer die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr in der Kreisstadt. Weil ihm die Jugendarbeit stets ein besonderes Anliegen war und er immerhin 16 Jahre lang von 1960 bis 1976 auch das Amt des Kreisjugendwartes bekleidete, war es nur logisch, dass er auch die treibende Kraft zur Gründung der Jugendfeuerwehr Bad Oldesloe war.

Otto Oellrich war immer vorn dabei, wenn es um seine Feuerwehr ging. Das war bei Einsätzen so, beim Bau der Feuerwache an der Lübecker Straße und auch bei Feiern und Festen. Er ließ es sich nicht nehmen, selbst den Findling mit dem Feuerwehr-Emblem auf den Parkplatz zu setzen. Für den „süßen Jung“, wie Ortswehrführer Kai-Uwe Gatermann ihn nannte, überreichte Gemeindewehrführer Olaf Klaus eine große Auswahl an Süßigkeiten zur Urkunde.

Als Oellrich vor fünf Jahren zum Ehrenbürger ernannt wurde, sagte Bürgerworthalter Rainer Fehrmann, was auch bei dieser Ehrung galt: „Den heutigen Tag muss man sich merken, denn es ist ein großer Tag für das Ehrenamt. Mit Herz, Hand und Verstand beweisen Ehrenamtler, wie wichtig sie sind. Ihr Engagement gehört zum Rückgrat unserer Gesellschaft.“ jeb

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frauen beschreiben König Salomo Reinfeld. Bekannte und unbekannte Frauen um König Salomo kommen am Sonnabend, 6. Februar, um 17.30 Uhr in der Kirche in Reinfeld zu Wort.

27.01.2016

Techno-Bier: Im Bad Oldesloer Inihaus steigt am Freitag zum zweiten Mal „Bierchen, Tanzen, Techno“ (20 Uhr). Da kann man eigentlich nicht mehr viel zu schreiben; der Titel ist selbsterklärend.

27.01.2016

Oldesloer erinnern an 71. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung.

27.01.2016
Anzeige