Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Pastorin zieht ins Predigerwitwenhaus

Reinfeld Pastorin zieht ins Predigerwitwenhaus

Nach einer aufwendigen Renovierung und Sanierung erstrahlt das mehr als 250 Jahre alte Predigerwitwenhaus in Reinfeld in neuem Glanz. Die Kirchengemeinde Reinfeld investierte 740 000 Euro in die Sanierung des historischen Gebäudes, um am Neuhöfer Teich ein neues Pastorat zu schaffen.

Voriger Artikel
Zauberhaft ins neue Jahr
Nächster Artikel
Für Bildung ist es nie zu spät: Neues VHS-Heft erschienen

Ein heller Treppenaufgang: Pastorin Christina Duncker (Mitte) mit den Architekten Heike und Andreas Voßgrag.

Quelle: Fotos: M. Thomählen

Reinfeld. Die Stadt hat ein weiteres Wahrzeichen: Nach einer aufwendigen Renovierung und Sanierung erstrahlt das mehr als 250 Jahre alte Predigerwitwenhaus in Reinfeld in neuem Glanz. Die evangelische Kirchengemeinde investierte rund 730000 Euro in das Vorhaben, um am Neuhöfer Teich ein neues Pastorat zu schaffen. Seine Dienst- und Privaträume werden jetzt von Pastorin Christina Duncker genutzt.

LN-Bild

Kirchengemeinde Reinfeld investiert 740 000 Euro in die Sanierung des historischen Gebäudes.

Zur Bildergalerie

„Wir haben sicherlich eine Menge Geld ausgegeben“, sagte die Pastorin. Vor einem Jahr war die Entscheidung gefallen, das Haus zu sanieren. Eigentlich sollte es dann schon im November bezugsfertig sein. Doch die Architekten Heike und Andreas Voßgrag mussten dann den Kirchengemeinderat informieren, dass die Schäden weit größer waren als ursprünglich angenommen: „Und damit gingen natürlich die Kosten in die Höhe.“

Der Kirchengemeinderat, so Christina Duncker, habe sich letzten Endes dafür entschieden, das Haus doch zu sanieren – als Alternative wäre nur ein Abriss geblieben. „Doch es gibt in Reinfeld nicht mehr so viele historische Gebäude, und da wollte die Kirchengemeinde das alte Predigerwitwenhaus unbedingt erhalten.“

Das 1744 errichtete Gemäuer am Lokfelder Damm geht auf den Vater des berühmten Dichters, Komponisten und Journalisten Matthias Claudius zurück. Es diente als Bleibe für die Witwen der Reinfelder Prediger, es wurde auch mehrfach neu aufgebaut. „Und jetzt zieht eine Pastorin in das Predigerwitwenhaus“, meint Christina Duncker. Auf einer Nutzfläche von insgesamt 320 Quadratmetern kann sie jetzt ihre neuen Dienstzimmer nutzen. Der Eingang ist an der Eichbergstraße. Vom Lokfelder Damm geht es in die privaten Räume, die den größten Teil ausmachen. Sie werden von der Pastorin gemietet, weil sie eine sogenannte Residenzpflicht hat und die Kirchengemeinde auch Wohnräume stellen muss. Und die sind an die Pfarrstelle gebunden. Die Wohnfläche beträgt jetzt rund 250 Quadratmeter.

Ende der siebziger Jahre war zum bisher letzten Mal in eine Sanierung des Hauses investiert worden. Allerdings, so stellten die Architekten fest, seien diese Maßnahmen nicht sehr nachhaltig gewesen:

„Wir mussten die verrotteten Bodenschwellen herausnehmen. Auch der Aufbau der Decke war sehr schlecht.“ Außerdem habe es im mittleren Teil keine Betonsohle gegeben, die noch verwendet werden konnte.

Innen sind die Räume hell und freundlich gestaltet, dazu trägt auch Einbau von Holz bei. Um die Energiekosten in den Griff zu bekommen, wurde im Erdgeschoss eine Fußbodenheizung installiert. Außerdem sei die Isolierung deutlich verbessert worden.

Auch äußerlich hat sich das Haus verändert. An der Seite zur Eichbergstraße gibt es weitere Fenster, das Dach wurde wie die andere Giebelseite mit Krüppelwalmen ausgestattet. Bisher konnte das Obergeschoss nur teilweise genutzt werden. Jetzt kann es vollständig für Wohnzwecke dienen. Bei der Vergabe der Aufträge seien erfreulicherweise auch zahlreiche Reinfelder Firmen zum Zuge gekommen.

Die Architekten brauchten bei der Umsetzung des Vorhabens keine Rücksicht auf den Denkmalschutz nehmen. „Das Haus ist aus dem Denkmalschutz entlassen“, so Andreas Voßgrag.

Hausherrin und Architekten führten am Sonntag die ersten Besucher durch die Räume. Christina Duncker wird in den kommenden Tagen die Möbel in den Dienst- und Privaträumen einräumen. Für sie ist dieser Einzug auch ein besonderes Ereignis, weil gerade im Lutherjahr erstmals eine Pastorin das Predigerwitwenhaus bezieht.

Tierställe und Strohdächer

1802 kaufte die evangelische Kirchengemeinde von Meister Lübkert das 1744 am Neuhöfer Teich erbaute Haus und richtete es als neues Prediger-Witwenhaus ein. Dieses Gebäude besaß neben drei Kammern auch vier Zimmer, die beheizt werden konnten. In einem Nebenbau gab es einen Kuh- und Schweinestall. Alle Bauten waren mit Stroh gedeckt. Am 16. Januar beginnt Pastorin Christina Duncker offiziell ihren Dienst im neuen Pastorat.

 Michael Thormählen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.