Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Petticoat und Westernklänge
Lokales Stormarn Petticoat und Westernklänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 20.09.2016
Die Tanzfläche war gut besucht beim Jubiläumstanz des Oldesloer Vereins. Quelle: Fotos: Michelle Freundt

„Circle to the right, swing your lady, boys trade“, drangen die gesungenen Wörter der „Caller“ durch die Halle in der Schule am Masurenweg, die zum Tanzsaal umfunktioniert worden war. Aus den Musikanlagen erklangen Country- und Westernlieder und glückliche Paare drehten sich lachend zu den Kommandos der Caller auf der Tanzfläche.

Zur Galerie
40 Jahre gibt es nun schon die Trave- Square-Dancer in Bad Oldesloe. Grund genug, mit vielen Gästen zu feiern – und zu tanzen.

Auch in diesem Jahr veranstalteten die Trave-Square-Dancer ihren traditionellen Herbsttanz, der erneut ein voller Erfolg war. 166 Square-Dancer aus 33 verschiedenen Clubs Norddeutschlands hatten sich für das beliebte Event angemeldet, letztlich kamen allerdings noch viele weitere Tänzer spontan dazu.

Besonders erfreut über diesen Erfolg zeigte sich Silvia Arndt, Präsidentin des Oldesloer Clubs. „Die gemeinsamen Tanzveranstaltungen sind das beste an dieser Tanzart“, strahlte sie. „Ich freue mich jedes Mal, wenn ich wieder meinen Petticoat aus dem Schrank holen und mit anderen Square-Dancern zusammen essen, lachen, mich austauschen und vor allem zusammen tanzen kann.“

Dieses Jahr war außerdem ein besonderes Jahr, da auch das 40-jährige Bestehen des Oldesloer Vereins gefeiert wurde. Hierzu hatten sich die leidenschaftlichen Tänzer etwas Besonderes ausgedacht: Statt wie üblich nur „Mainstream“-Tänze, also die einfachsten, anzubieten, wurden „A1“-Tänze für erfahrene Square-Dancer, angeboten. Außerdem hatte der Club sich neben seinen eigenen Clubcallern Peter Laubach und Tommy Paul, auch noch Steffen Khott, einen Gastcaller aus Bochum, für zusätzliche Unterstützung dazugeholt. Dieses kam bei den Gästen super an.

Wer nun selbst Gefallen an dem amerikanischen Tanz bekommen hat, ist jederzeit herzlich eingeladen, sich bei den Trave-Square-Dancern zu melden oder bei den Club-Abenden, jeden Dienstag von 19.30 bis 21.30 Uhr, vorbeizuschauen.

„Wir freuen uns immer über neue Mitglieder“, so Silvia Arndt, die selbst am Anfang nicht allzu begeistert von der Tanzart war, und nun, nachdem ihr Mann sie überzeugt hatte mitzumachen, schon seit 1997 dabei ist. „Es ist viel mehr als nur eine Tanzart, es ist auch ein Stück amerikanische Kultur“, erklärt sie.

Square-Dance-Kleidung: Mit Hemd, Krawatte und Handtuch

Nicht nur das Lernen der circa 70 verschiedenen Figuren ist für Square Dance-Fans wichtig, sondern ebenfalls die passende Kleidung, die den aus den USA kommenden Volkstanz ausmacht.

Frauen tragen hierbei einen sogenanntes Petticoat (englisch: für Unterrock), dazu ein Top und einen Rock ihrer Wahl. Dabei darf die Frau kreativ sein und – was Muster und Farben anbelangt – alles tragen.

„So kann jede Frau ihren individuellen Look behalten“, erklärt Silvia Arndt. Der Mann trägt standesgemäß ein Square-Dance-Hemd, eine Polo-Tie (eine spezielle Art Krawatte) und außerdem ein kleines Handtuch, welches an der Hose befestigt ist, um seine Partnerinnen nicht mit schwitzigen Händen zu vergraulen. Die spezielle Kleidung kann man sich entweder selbst nähen oder in speziellen Square-Danceshops kaufen. Ein beliebter Square-Dance-Shop ist der aus Hamburg kommende mobile „Rosa’s Square Dance Shop“, der auch bei dem Tanzevent vertreten war.   mf

Michelle Freundt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals gibt es jetzt im Kreis Stormarn einen Regionalbeauftragten der Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA).

20.09.2016

Die Hahnheide-Schule ist endlich wieder komplett: Mit einem bunten Programm wurden die neuen Fünftklässler der Gemeinschaftsschule mit Oberstufe bei ihrer Einschulung begrüßt.

20.09.2016

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr lässt die Fahrbahndecke der Bundesstraße 75 von Reinfeld bis Stubbendorf erneuern. Der Durchgangsverkehr muss bis Ende Oktober über andere Routen ausweichen.

21.09.2016
Anzeige