Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Pferdesteuer geht an den Start
Lokales Stormarn Pferdesteuer geht an den Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 29.06.2017
Quelle: dpa
Tangstedt

Die Entscheidung – SPD und Wählergemeinschaft BGT hatten die Steuer durchgesetzt – war von Beginn an von Protesten der Reiter begleitet.

„Wir spüren bereits erste Konsequenzen“, erklärte Ilske Pieper vom Gut Tangstedt. „Zwei Pferdehalter haben bisher bei uns gekündigt und als Grund die Pferdesteuer angegeben. Die Leute haben sich eine Grenze gesetzt, wieweit sie finanziell gehen können.“ Wir haben eine Normenkontrollklage eingereicht“, sagte Ilske Pieper weiter. Die neue Landesregierung hat sich in ihrem Koalitionsvertrag gegen eine Abgabe auf den Reitsport ausgesprochen. Die Pferdehalter wollten Widerspruch gegen den Steuerbescheid erheben, sobald er ihnen zugehe, sagte Ilske Pieper weiter.

Sowohl die Gegner der Pferdesteuer als auch die Gemeinde hatten sich juristischen Rat eingeholt, der sie jeweils in ihrer Auffassung bestätigte. Die Hamburgerin Christina Pampel erhebt zusätzliche Vorwürfe. Wie aus einem Schreiben ihres Anwalts hervorgeht, vermutet sie Interessenkonflikte. Sie will wissen, ob es Kontakte der Autorin einer Bachelorarbeit über eine Pferdesteuer zum Amt Itzstedt oder zur Gemeinde Tangstedt gab. Weiter lässt Pampel über ihren Anwalt nachfragen, ob die Gemeinde Spenden für die juristische Prüfung der Pferdesteuer bekommen habe.

„Diese Vorwürfe entbehren jeglicher Grundlage“, erklärt Tangstedts Bürgermeister Norman Hübener (SPD). „Es gibt eine Bachelorarbeit, aber das ist keine, die die Gemeinde geschrieben hat“, betont Hübener. Und weiter: „Die Anwaltskosten hat die Gemeinde gezahlt, sie stellt grundsätzlich Mittel dafür im Haushalt bereit. An den Vorwürfen ist nichts dran.“

 ba

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige