Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Pharmakonzern schließt Tierversuchslabor im Kreis Stormarn
Lokales Stormarn Pharmakonzern schließt Tierversuchslabor im Kreis Stormarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 08.01.2013

Die Suche nach einem Investor für das Tierversuchszentrum sei gescheitert, sagte ein Sprecher von Takeda am Montag zur Begründung und bestätigte damit einen Bericht des „Hamburger Abendblatts“. Am 31. März 2013 sollen in dem Komplex im Barsbütteler Ortsteil Willinghusen endgültig die Lichter ausgehen. Wie viele Mitarbeiter von der Schließung betroffen sind, konnte der Sprecher wegen der individuellen Sozialpläne nicht sagen.

Das „Hamburger Abendblatt“ berichtete in seiner Montagsausgabe, ein Großteil der zuletzt 100 Mitarbeiter habe die Forschungseinrichtung bereits verlassen. Takeda hatte 2011 das Schweizer Pharmaunternehmen Nycomed, zu dem das Tierversuchszentrum gehörte, für rund 9,6 Milliarden Euro gekauft. Bereits im Januar dieses Jahres hatte das japanische Unternehmen weitreichende Stellenstreichungen angekündigt. Besonders betroffen war der Standort Konstanz. Insgesamt sollten bundesweit rund 1200 Stellen gestrichen werden. Bis 2015 sollen nach Angaben der japanischen Konzern-Zentrale europaweit rund 2100 Stellen wegfallen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburg - Zuerst fand ein Spaziergänger einen einzelnen Arm im Naturschutzgebiet Höltigbaum, dann entdeckten Polizeibeamte in der Nacht zum Montag weitere Teile einer zerstückelten Männerleiche. Der grausige Fund stellt die Mordkommission vor ungelöste Fragen.

08.01.2013

– Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B404 forderte fünf Verletzte. Vier von ihnen wurden schwer, einer leicht verletzt.

08.01.2013

Barsbüttel - Dieser Einpark-Versuch ging gründlich daneben: Als er sein Auto abstellen wollte, fuhr ein 69-Jähriger erst gegen das geschlossene Tor einer Tiefgarage und rammte dann einen parkenden Wagen.

08.01.2013
Anzeige