Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Planspiel gegen rechte Tendenzen
Lokales Stormarn Planspiel gegen rechte Tendenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 28.06.2013
„Wann sind Mitbürger Nazis ?“ „Udo Reichle-Röber

Der Kriminalpräventive Rat der Stadt Reinfeld bietet im Rahmen des Nachdenkjahres Reinfeld beim Ferienpass 2013 das „Interaktive Planspiel gegen Rechtsextremismus“

an.

Für den kommenden Sonntag, 7. Juli, von 15 bis 18 Uhr in der Alten Schule hat sich Sozialtherapeut Udo Reichle-Röber für Teilnehmer zwischen 13 und 19 Jahren ein genauso spannendes wie lehrreiches Geschehen in der Stadt Kleinfeld ausgedacht: Das holsteinische Städtchen liegt inmitten schöner Natur und hat etwa 8000 Einwohner. Seit Jahren veröden die kulturellen Angebote, es gibt immer weniger Feste und Veranstaltungen. Das Kulturleben wirkt daher zunehmend trostlos.

So musste im vergangenen Jahr das ehemals beliebte Stadtfest mangels Beteiligung im Vorfeld abgesagt werden. Um sich nicht erneut zu blamieren, haben die Stadtverordneten beschlossen, das diesjährige Fest auch für private Gruppen zu öffnen.

Auf dem großzügigen Gelände rund um das Rathaus wurden weite Bereiche für Vereine und Interessengruppen reserviert. Die Stadtverordneten besuchten zwar vor allem die selbst organisierten Stände und Aktivitäten, einigen fiel jedoch auf, dass an einigen Ständen Plakate in Runenschrift gestaltet waren und Flugblätter verteilt wurden, die zu völkischen Veranstaltungen einluden. Bei der abschließenden Zeltdisco soll Besuchern mit südländischem Aussehen der Zutritt verwehrt worden sein. Außerdem erklärte am darauffolgenden Tag die Betreiberfamilie eines türkischen Schnellimbisses, sie hätten ihren geplanten Spezialitätenstand auf dem Fest aufgrund von Drohungen abgesagt.

Einige Stadtverordnete äußerten sich daraufhin kritisch zu den Vorkommnissen, und die Kleinfelder Lokalzeitung titelte tags darauf „Kleinfeld feiert Nazi-Fest“. Das heitere Stadtfest entpuppe sich als völkische Sonnwendfeier. Bürger schlagen Alarm. Es geht jetzt um die Frage: Ab wann sind Mitbürger Nazis? Es gibt noch freie Plätze.

Anmeldung unter jugendpflege@ reinfeld.de oder unter Telefon 045 33/20 60 68.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ehepaar Groth aus Heilshoop besitzt einen historischen Schatz.

Uwe Krog 28.06.2013

Ahrensburger Marstall geht am Sonntag ein Experiment ein.

28.06.2013

Die Abbruchhäuser neben dem Reinfelder Rathaus sind so gut wie weg. Anfang kommender Woche sollen nach Auskunft von Baubereichsleiter Stephan Kruse noch die Abbruchkanten neben der Paul-von-Schoenaich-Straße mit Stahlträgern verstärkt werden.

28.06.2013
Anzeige