Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Plattdeutsches Duo zu Gast in Reinfeld
Lokales Stormarn Plattdeutsches Duo zu Gast in Reinfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 18.10.2016
Tritt am 1. November in der Kirche auf: Lars-Luis Linek. Quelle: hfr
Anzeige
Reinfeld

Die beiden Musiker sind mit ihrem plattdeutschen Bluesprogramm im gesamten norddeutschen Raum unterwegs und haben auf Open-Air-Festivals, in Konzertsälen und bei Radio-TV-Sendungen gespielt. Das Repertoire mischt moderne Bluesmusik mit eingängigen und leicht verständlichen plattdeutschen Texten, an denen auch Nichtplattsnacker ihren Spaß haben. Die Themen reichen von Seefahrt, über die Liebe, bis hin zu allerlei Missgeschicken – aber stets „mit’n Knippoog“ und einem gehörigen Schuss Witz und Selbstironie.

Als Mundharmonikaspieler hat Lars-Luis Linek mehr als 2000 Produktionen bei Schallplattenaufnahmen, Werbe- und Filmmusiken mitgewirkt, von James Last, über Abi Wallenstein bis Roger Cicero. Außerdem ist Lars-Luis Linek regelmäßiger Gast bei TV- und Radiosendungen.

Begleitet wird er seit 2009 von Fontaine Burnett, einem Spezialisten für akustische Bluesgitarre und Bottleneck. Der studierte Bassist und Komponist aus den Südstaaten der USA spielte unter anderem bei Chaka Khan, The Temptations, Les McCann, Orange Blue, Marla Glen und – der Liebe wegen in Schleswig-Holstein – für viele bekannte Namen wie Yvonne Catterfield, Juliane Werding, Sarah Connor oder auch Fjarill.

Den beiden Vollblutmusikern merkt das Publikum den Spaß beim Konzertieren an und wird vermutlich Lars-Luis Linek zustimmen: „Blues in Hamborg, dor kannst dat höörn un sehn, live is dat’n groden Jux.“

Das Konzert in der Matthias-Claudius-Kirche an der Paul-von-Schoenaich-Straße in Reinfeld beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Eintrittskarten gibt es in der Buchhandlung Michaels für elf Euro. Tickets an der Abendkasse kosten 13 Euro. Sie können auch unter www.reinfeldkultur.de reserviert werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige