Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Polizei: Abzocke von Senioren
Lokales Stormarn Polizei: Abzocke von Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 27.10.2016
Anzeige
Bad Oldesloe/Mölln

Schon wieder versuchten dreiste Betrüger in Stormarn und dem Nachbarkreis Herzogtum Lauenburg ältere Menschen um ihre Ersparnisse zu bringen. Die Polizei berichtet von zwei Fällen, wo die Gangster jeweils telefonisch vorgingen, um an das Geld ihrer Opfer zu gelangen.

So erhielt am Dienstag eine 78 Jahre alte Frau aus Bad Oldesloe einen Anruf von einer männlichen Person, die sich als Mitarbeiter einer Versicherung ausgab. Für die Bearbeitung und Auszahlung einer angeblichen Lebensversicherung verlangte der Mann mehrere tausend Euro. Der alten Dame kam dies merkwürdig vor. Sie informierte die Polizei.

In Mölln rief am Mittwoch eine Frau angeblich im Auftrag eines Inkassobüros bei einem 89-jährigen Mann an. Er sollte sich zwecks Forderungen aus einem angeblichen Vertrag mit der Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main in Verbindung setzen. Tue er dieses nicht, würde sein Rentenkonto gepfändet. Der Möllner ging darauf nicht ein, sondern informierte ebenfalls die Polizei. Die Beamten der Kripo loben das Verhalten der beiden betroffenen Senioren als vorbildlich.

In dem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass keine Behörde am Telefon von ihren Gesprächspartnern Geld verlange. Nach einem Anruf, bei dem jemand finanzielle Forderungen stelle, sollten die Betroffenen auf jeden Fall Rücksprache mit einer Vertrauensperson halten oder die Polizei über 110 anrufen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige