Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Polizei ermittelt nach tödlichem Paragliding-Unfall
Lokales Stormarn Polizei ermittelt nach tödlichem Paragliding-Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 25.09.2017
Der Mann starb an den Folgen der Verletzungen. Quelle: jeb
Anzeige
Glinde

Der 52-jährige Mann aus dem Herzogtum Lauenburg war am Sonnabend gegen 15.15 Uhr aus etwa 30 Metern Höhe mit einen Paraglider abgestürzt. Der Mann starb an den Folgen seiner Verletzungen. 

"Die rechte Seite des Gleitschirms soll nach ersten Ermittlungen in sich zusammengefallen sein, als das Fluggerät nach dem Start eine Höhe von cirka 30 Metern erreicht hatte", sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Der Verstorbene sei im Besitz der erforderlichen Luftsportgeräteführer-Erlaubnis gewesen und Start- und Ladegenehmigungen vorhanden gewesen, hieß es weiter.

Seitens der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde eine Obduktion des Leichnams veranlasst. Ein Gutachter wird das Flugzeugwrack untersuchen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige