Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Polizei sucht Unfallzeugen
Lokales Stormarn Polizei sucht Unfallzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 14.03.2018
Anzeige
Bad Oldesloe

Am Dienstagnachmittag gegen 17.10 Uhr kam es auf der A 1 in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall, für den die Polizei jetzt Zeugen sucht. Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 24-jähriger Mann aus Steinburg mit einem Renault Twingo den mittleren Fahrstreifen der A1 in Richtung Hamburg. In Höhe Rethwisch fuhr er an einem Sattelzug, der auf der rechten Fahrspur fuhr, vorbei. Während des Überholens näherte sich von hinten ein 39-jähriger Ahrensburger mit seinem VW Passat. Dieser fuhr mit deutlich höherer Geschwindigkeit als der Renault Twingo. Da ihm ein Wechsel der Fahrspur nicht möglich war, musste er scharf hinter dem Twingo bremsen. Nach dem Überholen des Twingo scherte der 39-jährige mit seinem VW sehr kurz vor dem Twingo wieder ein. Aus noch ungeklärter Ursache kam es hierbei zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand ein geringer Schaden an beiden Fahrzeugen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise an das Polizeiautobahnrevier unter Telefon 04531/170 60.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Jahresversammlung des Schützenvereins Redderschmiede wurde Joachim Kunde einstimmig wieder zum Vorsitzenden gewählt. Damit geht er in seine vierte Amtsperiode.

14.03.2018

Der Bürgerworthalter der Stadt Bad Oldesloe lädt zur Einwohnerversammlung ein: Auf Einladung und unter der Moderation von Rainer Fehrmann wird am Montag, 19.

14.03.2018

Erstmals ist die Zahl der Mitglieder der Stormarner Jugendfeuerwehren über die magische Grenze von 800 geklettert. Das vermeldete der scheidende Kreisjugendwart Johann-Friedrich Hoffmann, der jetzt die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger Melf Behrens übergab.

15.03.2018
Anzeige