Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Polizei warnt: Einbrecher kennen keine Feiertage
Lokales Stormarn Polizei warnt: Einbrecher kennen keine Feiertage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 24.12.2015

Aufgrund ihrer Erfahrungen geht die Polizeidirektion Ratzeburg auch in diesem Jahr davon aus, dass Einbrecher über die Feiertage aktiv sein werden. Daher sollten alle Bürger, gerade auch über und nach Weihnachten, durch eigenes Verhalten und besondere Aufmerksamkeit für ihre Mitmenschen dazu beitragen, dass Einbrecher nicht „erfolgreich“ sind. „Wenn Sie etwas Verdächtiges in ihrer Nachbarschaft wahrnehmen, zögern Sie nicht, den Notruf 110 der Polizei zu wählen“, erklärt Polizeihauptkommissar Gerd Dietel, Leiter Prävention in der Polizeidirektion Ratzeburg.

Wer die Feiertage für einen Kurzurlaub nutzt, sollte dies nicht für Fremde sichtbar machen, indem zum Beispiel das Haus oder die Wohnung unbeleuchtet und dunkel zurückgelassen wird, Zeitungen über längere Zeit im Briefkasten stecken und Mülltonnen an der Straße stehen bleiben, ein leeres Carport die Abwesenheit der Hausbewohner vermuten lässt, Anrufbeantworter vom Ski-Urlaub berichten und auch die Urlaubsvorfreude auf Facebook-Seiten mit „Freunden“ geteilt wird. „Pflegen Sie eine gute Nachbarschaft. So können Sie mit Hilfe gegenseitiger Absprachen dazu beitragen, kein Einbruchsopfer zu werden“, so Gerd Dietel.

Die Polizei empfiehlt jedem Wohnungseigentümer und Hausbesitzer einen guten mechanischen Einbruchschutz. Um dies flächendeckend zu erreichen, arbeitet die Polizeidirektion mit 20 Fachfirmen zusammen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach mehr als zehn Jahren Pause gibt es im historischen Krog „Hude 2“ neue Betreiber.

24.12.2015

Auch der Rethwischer Fußball-Jugendobmann Daniel Springborg wurde jetzt mit dem Ehrenamtspreis 2015 des Deutschen Fußballbundes ausgezeichnet.

24.12.2015

20 Kinder folgten der Einladung der Asklepios-Klinik in Bad Oldesloe.

24.12.2015
Anzeige