Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Polizeihündin beißt betrunkene Einbrecher in Reinfeld
Lokales Stormarn Polizeihündin beißt betrunkene Einbrecher in Reinfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 09.08.2012
Hartes Training, das sich gelohnt hat - "Antonia" weiß wie man Einbrecher stellt. Quelle: JEB
Reinfeld

Am Donnerstagmorgen gegen 4.35 Uhr wurde die Polizei zu dem Getränkemarkt in der Hamburger Straße gerufen. Ein Anwohner hatte zwei Gestalten auf dem Dach des Getränkemarktes gesehen hatte, die sich dort zu schaffen machten.

Mehrere Streifenwagen fuhren zum Einsatzort, darunter Einsatzfahrzeuge der Autobahnpolizei und ein Diensthundeführer der Polizeizentralstation Bad Oldesloe mit seiner Schäferhündin Antonia.

Die beiden Täter versuchten zu fliehen, als die Polizei anrückte. Sie sprangen vom Dach und liefen zunächst in die Straße Wedderkamp. Eine Polizeibeamtin war ihnen auf den Fersen. Bis zur Lokfelder Straße konnte die Beamtin die Täter verfolgen, forderte beide immer wieder auf, stehen zu bleiben. Doch die Beiden kümmerten sich nicht darum und setzten ihre Flucht fort.

Die mutmaßlichen Einbrecher versteckten sich in einem unübersichtlichen und dicht bewachsenen Knick, der an dieser Stelle etwa drei Meter breit und etwa 200 Meter lang ist. Dahinter verläuft ein Radweg, den die Männer aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht überquert hatten. Doch für Diensthündin Antonia war es offenbar kein größeres Problem, die Täter ausfindig zu machen und zu stellen.

Nachdem der Hundeführer mehrmals laut angekündigt hatte, den Hund zu schicken und sich die Täter trotzdem nicht rührten, stöberte Antonia einen jungen Mann auf, der dann von den Polizeibeamten festgenommen wurde. Wenig später war der zweite Täter an der Reihe: Auch er wurde von der erfahrenen Hündin gestellt und konnte festgenommen werden.

Doch die beiden Täter kamen nicht ohne Blessuren davon. Beide wurden von Hündin Antonia gebissen, einmal in den Unterarm, bei dem anderen Täter in den Oberarm. Wie sich später herausstellte, waren beide Täter betrunken. Einer kam auf 1,44 Promille, der zweite sogar auf 2,22 Promille beim Atemalkoholtest.

Wegen der Bissverletzungen rückten zwei Rettungswagen an. Die Männer wurden am Einsatzort versorgt und mit Polizeibegleitung anschließend zur weiteren Behandlung in das Oldesloer Krankenhaus gefahren. Von dort ging es nach der ärztlichen Versorgung der Wunden direkt in die Zelle der Oldesloer Wache. Inzwischen kümmert sich die Oldesloer Kripo um die beiden Einbrecher.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck/Glinde - Wegen ständiger Demonstrationen ist der Thor-Steinar-Laden in Glinde dem Hausbesitzer ein Dorn im Auge. Doch trotz Kündigung denkt der unliebsame Mieter nicht daran auszuziehen. Jetzt soll das Gericht entscheiden.

09.08.2012

Bei einem Verkehrsunfall im Kreis Stormarn sind am Mittwochabend fünf Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Darunter befindet sich auch ein achtjähriges Kind.

09.08.2012

In den letzten Monaten haben immer wieder Autoknacker in Tangstedt zugeschlagen. Zum Wochenbeginn waren es gleich vier Autoaufbrüche in einer Nacht. Die Polizei rät: Waldspaziergänger sollten keine Taschen in den Fahrzeugen zurücklassen.

08.08.2012