Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Polizisten mit Pfefferspray angegriffen
Lokales Stormarn Polizisten mit Pfefferspray angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 29.11.2012
Anzeige
Stormarn

Die Beamten blieben unverletzt und riefen Verstärkung. Vier Streifenwagenbesatzungen waren schließlich nötig, um zwei polizeibekannte Kleinkriminelle zur Strecke zu bringen.

Als die Beamten gegen 4 Uhr morgens zum zweiten Mal einschreiten wollten, weil aus der Gemeinschaftswohnung eines 18- jährigen und eines 23-jährigen Oldesloers zu laute Musik dröhnte, warf jemand zunächst eine brennende bengalische Fackel aus dem Fenster auf die Straße. Dann sprühte einer Pfefferspray auf die Beamten. Der Strahl traf zwar, verletzte sie aber nicht.

Zur Unterstützung rückten dann drei weitere Streifenwagenbesatzungen an. Als sich die Beamten jetzt gemeinsam dem Eingang näherten, flog eine weitere brennende bengalische Fackel aus dem Fenster in ihre Richtung und wieder sprühte jemand Pfefferspray aus dem Fenster. Da trotz mehrfacher Aufforderung niemand die Haustür öffnete, brachen sie die Beamten kurzerhand auf. Im Flur entdeckten sie eine offenbar bereitgelegte Axt, eine Gasmaske, einen Teleskopschlagstock sowie ein Cuttermesser. Die beiden jungen Männer kamen erst nach mehrfacher Aufforderung und Androhung von Zwang heraus. Die Beamten legten ihnen Handfesseln an und nahmen sie in Gewahrsam. Das Pfefferspray fanden die Polizisten in der Waschmaschine. Zudem entdeckten sie in der Wohnung drei Baustellen-Sicherungsleuchten, eine Warnbake und abgebrochene Mercedessterne. Es besteht der Verdacht, dass die Gegenstände aus anderen Straftaten stammen.

Ein Atemalkoholtest bei dem 18- jährigen ergab einen Wert von 0,83 Promille und bei dem 23- jährigen 0,31 Promille. Nach ihren Vernehmungen, in denen sich die beiden nicht zu den Vorwürfen äußerten, ließen die Polizisten sie gehen. Beide sind nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt gekommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Oldesloe – CDU enthält sich bei der Abstimmung über höhere Grundsteuern.

27.11.2012

Ahrensbök - Ein Mann hat in der Nacht zu heute eine Angestellte eines Hotelrestaurants in Ahrensbök überfallen. Der Täter verletzte die Frau mit einem Messer. Die Polizei sucht Zeugen.

23.11.2012

Ahrensburg - Das Kirchengericht der Nordkirche hält eine Verurteilung für "unverhältnismäßig". Der Pastor behält seine Ruhestandsbezüge.

21.11.2012
Anzeige