Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Prachtkarpfen aus Seefeld
Lokales Stormarn Prachtkarpfen aus Seefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 22.10.2017
Boah, was für ein Kawenzmann! Marvin (13) und Hermann Tjarks haben einen stattlichen Sechspfünder im Netz. Quelle: Foto: Matzen
Seefeld

„Hermann, hol mi mol een Karpen ruut!“, rief Stammkunde Gerd Stapelfeld dem Vorsitzenden der Seegemeinschaft rüber. Keine Minute später zappelte ein glänzendes Flossentier mit grau-blauem Rücken und bronzefarbenem Bauch auf der Waage. „Boah, was für ein Kawenzmann!“, entfuhr es einer Besucherin. Sechs Pfund brachte der Karpfen auf die Waage. „In diesem Jahr haben alle Karpfen ein sehr gutes Gewicht“, so Tjarks. Das Klima sei optimal gewesen. „Ein paar Aale haben wir noch gehabt. Aber Schleie hatten wir so gut wie gar keine – die haben uns mal wieder die Kormorane weggefressen.“

Vor zwei Wochen haben Deichgraf Hans-Jörg Röhrs und Kollegen angefangen, das Wasser aus dem See ablaufen zu lassen. Gestern früh um acht Uhr ging’s dann mit Gummistiefeln in den Schlamm, um mit geschickten Händen die Karpfen zu „ernten“. Eine Stunde später wurden die ersten Prachtexemplare verkauft. Die Seefelder Karpfen erfreuen sich großer Beliebtheit, gelten sie doch als besonders schmackhaft und fettarm.

Doch nicht jeder Besucher war wegen der Karpfen in Seefeld. Viele kamen für das leckere Brot, das Stephan Stahmer, Mike Spottock und Otto Giese in dem alten Dorfbackhaus gebacken hatten. „Unser Landbrot war gleich heute früh ausverkauft. Jetzt haben wir noch Käse-Schinken- und Zwiebelbrot“, so Stahmer. Gegenüber war der Stand von Geflügelhof Pohlsen. Gänseschmalz mit Backobst und die hausgemachte Leberwurst waren dort die Renner.

Für die kleinsten Besucher war das Keschern im Schlamm das größte Vergnügen. „Endlich dürfen wir uns mal so richtig dreckig machen“, freute sich Lennart, der von oben bis unten mit Schlamm besprenkelt war.

 bma

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige