Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Professor referiert: Ist gesund altern eine Utopie?
Lokales Stormarn Professor referiert: Ist gesund altern eine Utopie?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 11.02.2016
Anzeige
Ahrensburg

Am kommenden Dienstag, 16. Februar, spricht Prof. Dr. h.c. Thomas Bosch vom Zoologischen Institut der Christian-Albrechts- Universität in Kiel über das Altern. Wissenschaftler um Bosch entschlüsseln grundlegende Fragen zum Phänomen des Alterns und der Langlebigkeit. Mithilfe molekularbiologischer und gentechnischer Methoden klären die Forscher die grundlegenden Prozesse anhand sogenannter Modellorganismen auf. Daraus erwächst die Hoffnung, dass die Medizin altersbedingte Krankheiten als Ganzes bekämpfen kann, indem sie die Basisprozesse des Alterns behandelt.

Der Vortrag beginnt um 20 Uhr im Gemeindesaal der Schlosskirche, Am Alten Markt 9, in Ahrensburg. Der Eintritt kostet fünf Euro, für Mitglieder ist er frei.

Am Donnerstag, 18. Februar, dann befasst sich Prof. Dr. Dr. Manfred Hanisch, Historisches Seminar der Christian-Albrechts-Universität, mit dem deutsch-dänischen Krieg im Jahr 1864. Über Anlass, Ursachen und Folgen hinaus will der Vortrag die ganz andere politisch-mentale Welt des Jahres 1864 nahebringen, als es noch den Deutschen Bund (1815—1866) gab, Holstein nach dem deutsch-dänischen Krieg von Wien regiert wurde und die Schleswig-Holstein-Frage von großer nationaler Bedeutung war — und das gleichermaßen in Dänemark und in Deutschland.

Die 400-jährige gemeinsame Geschichte Schleswig-Holsteins und Dänemarks sei im öffentlichen Bewusstsein politisch sehr schnell verdrängt worden. Auch dieser geschichtskulturelle und geschichtspolitische Aspekt „Woran erinnern wir uns und welche Erinnerungen pflegen wir eigentlich?“ ist ein zentrales Thema.

Beginn ist um 19.30 Uhr im Rosenhof 2, Hoisdorfer Landstraße 72, in Großhansdorf. Der Eintritt kostet fünf Euro, für Mitglieder frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prozess vor dem Amtsgericht: Neben dem Bahnmitarbeiter trug auch das Unfallopfer eine Mitschuld.

11.02.2016

Schüler des Gymnasiums Eckhorst in Bargteheide haben es bei der „Google Impact Challenge“ bis in die Endrunde geschafft. Der Wettbewerb, dessen Schirmherrin Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) ist, prämiert digitale Ideen, die die Gesellschaft voranbringen.

11.02.2016

Mit der Insolvenz des Autobahnbauers Betam haben drei Stormarner Bauern ein 180 000 Kubikmeter großes Problem geerbt: den Sand aus der grundhaften Erneuerung der Autobahn 1 zwischen Reinfeld und Bad Oldesloe. Doch die Erdhügel könnten neue Verwendung finden: Als Lärmschutzwall am Wasserschutzgebiet Willinghusen.

11.02.2016
Anzeige