Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Prozess um Todesschüsse von Bargteheide wird neu aufgerollt
Lokales Stormarn Prozess um Todesschüsse von Bargteheide wird neu aufgerollt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 12.09.2018
Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand. Quelle: D.- W. Ebener/archiv
Anzeige
Bargteheide

Der Prozess um die Todesschüsse von Bargteheide muss neu aufgerollt werden. Der Bundesgerichtshof habe das Urteil wegen eines Formfehlers aufgehoben, sagte ein Sprecher des Landgerichts Lübeck am Mittwoch. Der 36 Jahre Angeklagte war im November wegen Mordes an seiner Ex-Freundin zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Gegen das Urteil hatte er Revision eingelegt. Der von Gutachtern und Zeugen als besitzergreifend und extrem eifersüchtig geschilderte Mann hatte sein 28 Jahre altes Opfer im August 2016 laut Urteil in seine Wohnung gelockt und mit drei Schüssen getötet. Ein neuer Verhandlungstermin steht nach Angaben der Gerichtssprechers noch nicht fest. Zuvor hatten Medien über die Aufhebung des Urteils berichtet.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In diesem Jahr beginnt das Oktoberfest in Oetjendorf bereits am Donnerstag (13. September). Die Dorfer laden für den Abend bei freiem Eintritt zum „Meet and Greet“ ein. Die Band aus Österreich ist von Anfang an dabei und das sind immerhin schon zehn Jahre. Gefeiert wird bis Sonntag.

12.09.2018
Stormarn Zukunft von Reinfelds Sportplatz - Anwohner: „Sportler sind mal laut. Na und?“

Diskussionen um Sport-Lärm: Einigen Reinfeldern sind die Fußballer zu laut. Andere stört’s gar nicht. Sie wollen den Sportplatz behalten und befürchten Schlimmes, wenn gebaut statt gekickt wird.

12.09.2018
Stormarn Verspätung in Reinfeld - Zwei Bahnpannen ärgern Pendler

Ein Irrtum beim Dienstplan hat am Dienstag verhindert, dass der Regionalzug in Reinfeld hält. Am Mittwoch sorgte ein defekter Bahnübergang für Verspätungen auf der Strecke Lübeck-Hamburg.

12.09.2018
Anzeige