Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Raumnot an der Trittauer Hahnheide-Schule

Trittau Raumnot an der Trittauer Hahnheide-Schule

Wenn 2014 die Oberstufe eingerichtet wird, könnten Container Klassenräume ersetzen.

Voriger Artikel
Rekord bei Rock am Schloss: Lions spenden 25 700 Euro
Nächster Artikel
Motorradfahrer verunglückt tödlich

Die Hahnheide-Schule in Trittau hat schon jetzt zu wenig Klassenräume und muss improvisieren.

Trittau. Zum kommenden Schuljahr soll die Oberstufe in der Trittauer Hahnheide-Schule eingerichtet werden. Nach zähem Ringen mit der Schulbehörde in Kiel gab es in den Sommerferien das Signal, dass die Schüler künftig nach neun Jahren ihr Abitur an der Gemeinschaftsschuhe machen können. Nun stellt sich die Frage, wo die Kinder unterrichtet werden sollen.

000115o8.jpg

Schulleiter Hartmut Hentschel hofft auf eine gute Lösung.

Zur Bildergalerie

Denn statt eines Neu- beziehungsweise Anbaus wird jetzt über eine Containerlösung diskutiert. Allerdings nur für den „Übergang“, wie die Schulverbandsvorsitzende, Ute Welter-Agatz betont. „Wir wollen schauen, wie sich die Schülerströme darstellen“, erklärt sie. Sehen, wie viele Anmeldungen es gibt und wie sich das Anmeldverhalten auf das Trittauer Gymnasium auswirkt. An dieser Schule können die Kinder bereits nach acht Jahren (G8) ihr Abitur machen. Zudem müsse sowohl an der Hahnheide Schule als auch an Trittaus Grundschule, der Mühlauschule, in Sachen Brandschutz einiges getan werden. Aus der Sitzung des Arbeitskreises des Schulverbandes heraus, die kürzlich tagte, habe sich „ein Arbeitskreise gebildet, der sämtliche Modelle jetzt noch einmal durchrechnet“. Gleichzeitig werde von Seiten der Verwaltung geprüft, ob es für die Brandschutzsanierung an den Schulen Zuschüsse geben kann. „Es steht alles noch am Anfang“, so Welter-Agatz. Und weist auch auf die angespannten Haushalte der Gemeinden hin, die dem Schulverband angehören.

Das ist für den Schulleiter der Hahnheide-Schule, Hartmut Hentschel, alles andere als ein positives Signal. Er will an seiner Schule 2017 das erste Abitur schreiben lassen. „Wir haben zur Zeit schon einen Raumengpass, ein Anbau ist ohnehin erforderlich“, erklärt er. Zweizügig möchte Hentschel im kommenden Schuljahr mit der Oberstufe beginnen. Wenn dann auch noch zur Einschulung fünf statt vier fünfte Klassen zusammenkommen und es viele Wechsler aus der sechsten Klasse vom Gymnasium in die siebte auf die Hahnheide-Schule gibt, ist die Frage: Wohin mit den Kindern?

Notwendig seien auf jeden Fall mindestens vier Räume. Das Konzept beinhalte zehn Klassen- plus vier Gruppenräume. Hentschel hatte sogar noch anders gerechnet: 15 Klassenräume, acht Gruppen- und drei Fachräume müssten entstehen. „Ich habe dem Schulverband gesagt, das werden wir brauchen.“

Der Schulverband sei willens, hier etwas zu tun, weiß Hentschel. Vermutet aber, dass der Schulverband das so nicht finanzieren könne — zumal notwendige Brandschutzsanierungen anstehen. Deshalb die Alternative mit den Containern, von der der Schulleiter erst kurz vor der Arbeitskreissitzung des Schulverbandes durch die LN erfahren hatte. Dieser Übergangslösung will sich der Schulleiter nicht verschließen. „Ich kann auch dort pädagogisch gute Arbeit machen. Wenn Eltern aber sagen, bei einer Container-Lösung schicke ich mein Kind nicht hierher, wäre das bedauerlich.“

Anmeldungen ab Februar möglich
Zum 1. August 2014 wird die Hahnheide-Schule Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe. Das bedeutet, das Abitur kann nach neun Jahren gemacht werden. Dafür benötigt die Schule Gymnasiallehrer, übergangsweise können in der elften Klasse auch Haupt- und Realschullehrer unterrichten. Zurzeit wird an den Profilen für die Oberstufe gearbeitet. Ein Sprachprofil, das hatte Schulleiter Hartmut Hentschel bereits erklärt, werde es nicht geben. Am 29. Januar kommenden Jahres soll es einen Informationsabend geben. Im Februar erfolgt die Anmeldung mit verbindlicher Wahl der Profile. Mehr Infos gibt es an der Schule unter Telefon 041 54/8 07 80

Kerstin Kuhlmann-Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.