Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Reinbek: 16-Jähriger stirbt bei „Fahrversuch"
Lokales Stormarn Reinbek: 16-Jähriger stirbt bei „Fahrversuch"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 12.03.2012
Quelle: Jens Burmester
Reinbek

Das teilte

die Polizei am Montag mit. Der 16-Jährige hatte als Beifahrer in dem

Auto gesessen, das von einem 21-jährigen Hamburger gesteuert wurde.

Gegen den Fahrer wird wegen Verdachts der fahrlässigen Tötung

ermittelt. Das Fahren mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug auf einem

Privatgelände sei nicht illegal, da dort die Straßenverkehrsordnung

nicht gelte, sagte eine Polizeisprecherin.

Die beiden Männer hätten auf dem umzäunten und dicht bewaldeten

Privatgelände vermutlich Fahrversuche mit dem nicht zugelassenen Auto

des 21-Jährigen gemacht, sagte eine Polizeisprecherin. Als kurz vor

einer Kurve einer von ihnen plötzlich die Handbremse zog, brach das

Auto aus, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Unklar ist nach Polizeiangaben noch, wer die Handbremse zog. Ein

Bekannter der beiden, der mit seinem Wagen direkt hinter dem Auto des

21-Jährigen gefahren war, rief sofort einen Rettungswagen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohe – Bei einem Verkehrsunfall auf dem Bunkergelände in den Oher Tannen wurden in der Nacht zu Sonnabend zwei Personen zum Teil schwer verletzt.

10.03.2012

Siek - Das Sportheim in Siek (Kreis Stormarn) ist in der Nacht zu

Sonnabend völlig ausgebrannt. Als doe ersten Löschzüge eintrafen,

drangen die Flammen bereits aus dem Dach.

10.03.2012

Im Missbrauchskandal in der evangelischen

Kirchengemeinde Ahrensburg (Kreis Stormarn) geht der Streit um die

Aufarbeitung weiter.

05.03.2012
Anzeige