Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Reinfeld: Warten auf das Rathaus-Center

Reinfeld Reinfeld: Warten auf das Rathaus-Center

Der Geduldsfaden ist gerissen. Die Stadt will nun allein den geplanten Fahrstuhl neben dem Center bauen.

Voriger Artikel
Transporter in Seitenplanke gedrängt
Nächster Artikel
Demo: Polizei ist vorbereitet

Für Baubereichsleiter Stephan Kruse (l.) und Bürgermeister Heiko Gerstmann geht es jetzt um Fahrstuhl und Treppe hoch zur Innenstadt.

Reinfeld. Nach dem letzten Verstreichen des angekündigten Termins, ohne dass ein Bagger in der Baugrube neben dem Reinfelder Rathaus anrollte, hat Reinfelds Bürgermeister Heiko Gerstmann kaum noch Hoffnung, „dass sich mit dem Rathaus-Center in nächster Zeit etwas tut“. Zu oft hat der Investor die Stadt mit dem versprochenen Baubeginn versetzt.

LN-Bild

Geduldsfaden ist gerissen — Stadt will allein den geplanten Fahrstuhl neben dem Center bauen.

Zur Bildergalerie

„Das kann noch Jahre dauern“, sieht Baubereichsleiter Stephan Kruse voraus. Drei Termine sind verstrichen. Der erste lag im Januar 2014. Eigentlich sollte der Komplex in diesem Jahr fertiggestellt sein. Aber das mittlerweile schon zweite Bauschild an der tiefen Baugrube ist das einzige, was an das Vorhaben erinnert.

Es verspricht gepflegte Behaglichkeit auf drei Etagen. Während im Erdgeschoss die Ansiedlung eines Einzelhandelsunternehmens geplant ist, verteilen sich die 23 Eigentumswohnungen über die Obergeschosse.

Gleichwohl haben es die Reinfelder mit ihrer Zögerlichkeit bei Entscheidungen, ob sie nun mit einem Sitzungssaal in das Gebäude einziehen sollen, ob sie möglicherweise die Stadtwerke dort unterbringen oder selbst eigene Gebäude errichten, den Investor beziehungsweise dessen Planer stets vor neue Herausforderungen gestellt. „Wegen abgesprungener Interessenten mussten die Pläne immer wieder neu überarbeitet werden“, berichtete der leitende Ingenieur Detlev Jaskolski bei einer Besichtigung der Baugrube im vergangenen Herbst. Als die Stadtwerke und die Stadt dann nicht mehr einziehen wollten, seien die Rechtsanwälte und ein Dentallabor ebenfalls abgesprungen. Dennoch versprach der Bauleiter damals, dass in wenigen Wochen mit dem Bau begonnen werde.

Nun ist den Reinfelder Politikern der Geduldsfaden gerissen. Den Fahrstuhl und die Treppe für den Weg über zwei Brücken vom Karpfenplatz hoch zum Rathaus und in die Innenstadt soll die Stadt in Eigenregie bauen. Das Thema steht im nächsten Bauausschuss auf der Tagesordnung. „Wir werden oft gefragt, was werden soll“, berichtet der Bürgermeister. „Vor allem von den älteren Bewohnern im Claudiushof, die ihren Rollator mühsam die Paul-von-Schoenaich-Straße hochschieben müssen.“

Erhebliche Investition

Allerdings rechnet Gerstmann mit höheren Kosten bei einem Alleingang. Ursprünglich sollte die Konstruktion gemeinsam mit dem Rathaus-Center errichtet werden. „Das wäre billiger geworden.“ Drei verschiedene Vorschläge machte das Ingenieurbüro Storm zum Fahrstuhl. Es geht dabei um Verglasung oder Teilverglasung. „Das Kieler Innenministerium, das Fördermittel bereitstellt, hätte es gern edler“, sagt Gerstmann. Es gehe dem Ministerium um eine „qualitätsvolle Gestaltung“. Die Stadt hingegen, die selbst einen Teil der Kosten tragen muss, befürworte eine preiswertere Lösung.

Die Brutto-Gesamtkosten schätzt der Architekt je nach Ausführung auf zwischen 300000 und knapp 400000 Euro. Ebenfalls muss der Ausschuss über die im Preis enthaltene Treppe einschließlich Geländer beraten. Ob sie freitragend oder mit geschlossener Außenwand ausgeführt werden soll. Eine geschlossene Außenwand, lautet die Auffassung im Rathaus, sei sinnvoller, solange das Rathaus-Center nicht stehe. Denn die Fläche unterhalb der Treppe könne schnell zu einer Müllkippe werden. Bei einer geschlossenen Außenwand fürchtet Bürgermeister Gerstmann allerdings den Missbrauch durch Graffiti-Sprayer.

Inzwischen, räumt er ein, gebe es sogar Überlegungen, das eine der beiden Grundstücke in der Baugrube mit ihrem butterweichen Untergrund, das kurzzeitig der Stadt gehörte, vom Investor zurückzukaufen, berichtet der Bürgermeister. „Aber was sollen wir damit anfangen?“ Zumal andere große Projekte anstehen wie Schulsanierung und Rettungszentrum. Und schon sehr bald, heißt es plötzlich hinter den Kulissen des Rathaus-Centers, könne sich doch noch etwas tun mit der Baulücke neben dem Rathaus. Das war schon mehrfach zu hören.

Bauausschuss im Rathaus

Die Sitzung des Bauausschusses, in dem es um den Bau von Treppe und Fahrstuhl zur Innenstadt geht, ist am kommenden Dienstag, 12. April, ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Außerdem geht es um das Energiekonzept für die renovierungsbedürftige Matthias-Claudius-Schule. Zudem stehen die Anschaffung eines Verkehrszählgerätes und einer Geschwindigkeitstafel auf der Tagesordnung.

Von Uwe Krog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.