Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Reinfeld freut sich auf seine Gäste aus der französischen Partnerstadt St. Pryvé
Lokales Stormarn Reinfeld freut sich auf seine Gäste aus der französischen Partnerstadt St. Pryvé
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 02.05.2016
Anzeige
Reinfeld

Nicht nur Bad Oldesloe erwartet am kommenden Donnerstag Gäste aus der französischen Stadt Olivet, um die 20-jährige Partnerschaft zu feiern — auch in Reinfeld wird eine Delegation aus dem Nachbarland eintreffen. Die Karpfenstadt besitzt seit 22 Jahren eine enge Partnerschaft mit St. Pryvé.

Auf Stormarner Seite werden die Treffen vom Comité pour Olivet et St. Pryvé vorbereitet. Dieser Verein hat mit seinen Reinfelder Mitgliedern mittlerweile auch ein abwechslungsreiches Programm für den viertägigen Besuch vorbereitet.Unterstützung gibt es außerdem von der Stadt.

Die französischen Gäste aus St. Pryvé kommen am Himmelfahrtstag morgens in Reinfeld an und werden von ihren Gastfamilien empfangen. Der Ankunftstag steht den Gästen und Gastgebern zur Pflege privater Kontakte zur Verfügung. Bisher haben sich bereits enge Freundschaften entwickelt.

Am Freitag, 6. Mai, unternehmen Gäste, Gastgeber und Freunde einen gemeinsamen Ausflug nach Zarrentin in das Biosphärenreservat Schaalsee im Kreis Herzogtum Lauenburg. Abends ist die offizielle Begrüßung der Gäste durch Bürgermeister Heiko Gerstmann im Reinfelder Rathaus geplant. Beginn ist um 19 Uhr. Der Abend klingt mit einem gemütlichen Beisammensein und einem Spanferkelessen aus.

Der Sonnabend, 7. Mai, soll von den Gastgebern und den französischen Gästen wieder frei gestaltet werden. Es sind Besuche in Hamburg zum Hafengeburtstag in Hamburg oder in Barnitz zum Kunsthandfest geplant.

Die Rückfahrt der französischen Gäste aus St. Pryvé und Olivet ist für Sonntagvormittag, 8. Mai, in einem gemeinsamen Autobus vorgesehen. Beide Orte liegen in der Nähe von Orleans, rund 150 Kilometer südwestlich der französischen Hauptstadt Paris.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kinderschutzbund im Kreis Stormarn hat zehn weitere Babysitter ausgebildet.

02.05.2016

In Zusammenarbeit mit Martina Brosda, der Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Reinfeld, bietet Christiane Schwarze, Verhaltensbiologin, Umweltpädagogin und Heilpraktikerin, ...

02.05.2016

Gummi oder Kork? Der SSV hat noch zwei Monate Zeit, um Geld für eine Füllung aus Naturmaterial einzuwerben.

02.05.2016
Anzeige