Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Reinfeld sucht die schönsten Fotos
Lokales Stormarn Reinfeld sucht die schönsten Fotos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 03.06.2017

Wer hat das schönste Foto gemacht? Diese Frage stellt wieder die Arbeitsgruppe Reinfeld Aktiv. Bis zum 24. Juni sind weitere Einsendungen möglich. Anschließend sollen die Sieger der diesjährigen Aktion mit dem Titel „Mensch und Tier-Gesichter“ von einer Jury ausgewählt werden. Die Prämierung ist während der nächsten Kulturnacht am 8. Juli geplant.

Dieses Mal gibt es drei verschiedene Gruppen, für die ansprechende Motive gesucht werden: Charakter-Typen,   Menschen-Gruppen und Tier-„Gesichter“. „Wir wurden schon mehrfach gefragt, ob die Bilder in Reinfeld gemacht werden müssen“, erklärt Organisatorin Ines Knoop-Hille. Dies sei nicht unbedingt eine Voraussetzung: „Aber es gibt einen Wertungspunkt mehr, wenn der Standort Reinfeld zu erkennen ist.“ Eine Familie mit Kind und Hund wurde von Minoka (12) und ihrer Mutter am Herrenteich entdeckt. Die kleine Zweijährige und der hüftgroße Wolfshund (mindestens 80 Zentimeter groß) gehören zu einer Familie, die sich in der Mitte von Rostock und Norderstedt getroffen haben – in Reinfeld.

Es existierten viele Fotomotive vor Ort. Wichtig sei außerdem nicht unbedingt, fotografieren zu können oder eine professionelle Kamera zu haben. „Man muss sehen können“, erläutert Organisatorin Susanne Braun-Speck. Allein beim Spaziergang rund um den Herrenteich gebe es viele Motive: Hund und Kind, Jugendliche, die an der Promenade chillen, Rentner-Ehepaare, die auf einer Bank sitzen, Sportler, die nach dem Joggen ihre Füße ins Wasser hängen lassen, Ruderer auf dem Herrenteich, große Gruppen Flüchtlings-Mütter mit ihren vielen Kindern auf einem Spielplatz oder Gäste in einem Café.

„Die Einstellungen und der Klick auf Kamera oder Smartphone sind nur der letzte Schritt beim Motive-Finden“, erläutert Susanne Braun-Speck.

Egal ob Fotokamera oder Handy: Die besten Ergebnisse bekomme ein Hobbyfoto, wenn der Fokus auf das Objekt (hier auf Mensch oder Tier) gerichtet und nur dieser scharf gestellt werde. Bei vielen Geräten gebe es die Einstellung „Portrait“ – dabei sei das Objekt automatisch scharf gestellt und der Hintergrund verschwimme. Perfekt bekomme man eine unscharfe Tiefe, wenn mit Teleobjektiv fotografiert werde und der Hintergrund weit vom Objekt entfernt sei. Aufgabe sei es, nicht einfach Portraits zu machen, sondern Stimmungsbilder. Die Stimmung und Bildidee müssten entscheiden, keinesfalls die Schönheit oder Niedlichkeit von Models. Einfache Babyfotos erfüllten die Kriterien nicht.

Zahlreiche Reinfelder Unternehmer und Vereine spenden als Gewinne wertvolle Gutscheine. Dabei reicht die große Palette von einer   Kindergeburtstags-Party im Forscherlabor über einen Golf- Schnupperkursus für drei bis fünf Personen bis zu einer Trinkwasseranalyse in einem privaten Haushalt. Die schönsten Fotos werden am Sonnabend, 8. Juli, während der nächsten Reinfelder Kulturnacht prämiert. Beginn ist um 20 Uhr in der Raiffeisenpassage.

Einsendungen zu den drei genannten Rubriken sind bis 24. Juni (Mitternacht) unter www.reinfeld-aktiv.de möglich.

Michael Thormählen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein stimmungsvolles Benefiz-Konzert gibt am Pfingstmontag, 5. Juni, um 17 Uhr in der Kirche Sandesneben das Duo Ingolf Burkhardt und Roland Cabezas mit Trompete, Gitarre und Gesang.

03.06.2017

Die Stormarner Retter können jetzt professionell trainieren.

03.06.2017

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur. Darauf weist die Familienkasse Nord hin, die in Bad Oldesloe für die Zahlung von Kindergeld und -zuschlag in den Kreisen ...

03.06.2017
Anzeige