Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Reinfeld wird zur Super-Baustelle

Reinfeld Reinfeld wird zur Super-Baustelle

Die Bahn sperrt den Kalkgraben. Ab kommenden Sonntag gibt es dann zwei große Umleitungen.

Voriger Artikel
Aus Freundschaft wurde Liebe
Nächster Artikel
Johanniter ziehen Bilanz zu Unterkunft

Letzte Arbeiten im ersten Bauabschnitt auf der Bundesstraße 75: Inzwischen ist die Straße wieder frei. Foto rechts: Ab kommender Woche sperrt die Bahn den Übergang Kalkgraben für Sanierungsarbeiten.

Quelle: Fotos: Krog

Reinfeld. Bei erlaubten 70 Stundenkilometern am Ortseingang von Reinfeld auf der Bundesstraße 75 bleiben dem Autofahrer nur ganz wenige Sekunden, um zu verstehen, dass die beiden Umleitungsschilder nicht unbedingt die Ankündigung eines Verkehrschaos’ bedeuten.

LN-Bild

Bahn sperrt den Kalkgraben – Ab kommenden Sonntag gibt es dann zwei große Umleitungen.

Zur Bildergalerie

Im Abstand von vielleicht 50 Metern verweist das erste Schild auf eine Sperrung des Bahnüberganges Kalkgraben; und das zweite auf die Sperrung der Straße am Zuschlag, was bedeuten würde, dass die Stadt von dieser Seite praktisch nicht mehr erreichbar ist. Aber da steht ja noch das Kleingedruckte.

Die Sperrung des Kalkgrabens gilt erst ab Sonntag, 9. Oktober, 20 Uhr. Und dann haben die Straßenbauer auf dem innerörtlichen Abschnitt zwischen Lidl und Feldstraße mit Sicherheit ihre Asphaltierungsarbeiten beendet. Der wegen einer Sanierung gesperrte Kalkgraben-Bahnübergang mit seinen Löchern im Straßenkörper kann dann über die Straße Am Zuschlag umfahren werden. „Wir achten schon darauf, dass die Termine sich nicht überschneiden“, sagt Bürgermeister Heiko Gerstmann.

Die von einem Bahnunternehmen vor wenigen Tagen aufgestellten Hinweise auf die Gleisarbeiten der Deutschen Bahn hatten für Verwirrung selbst im Bauausschuss gesorgt. Gerstmann und sein Reinfelder Ordnungsamt setzen nun auf ein zügiges Vorankommen der Straßenbauer. Aber die waren bereits am Donnerstagnachmittag fast fertig. Mit drei, vier Walzen rollten sie immer wieder über den fast abkühlten frischen, schwarzen Asphalt der Bundesstraße. Gestern sollten noch die Übergänge zu den Seitenstraßen fertiggestellt werden. „Dann“, sagte ein Arbeiter der mit der Sanierung beauftragten Firma Strabag, „sind wir zwischen Lokfelder und Feldstraße fertig“. Die Stadtverwaltung hatte ihnen Zeit bis kommenden Dienstag gegeben.

Aber Sperrungen und Umleitungen auf der Bundesstraße 75 haben damit kein Ende. Im zweiten Bauabschnitt, der eigentlich schon am vergangenen Donnerstag beginnen sollte und nun auf kommenden Dienstag verschoben wurde, rücken die Fräsen von Höhe der Reinfelder Feldstraße in Richtung Stubbendorf an. Zwölf Zentimeter tief schälen sie die alte, löcherige Straßendecke ab und gießen frischen heißen Asphalt nach.

Drei Wochen etwa, schätzt Jens Sommerburg vom Lübecker Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr, werde die Sanierung dauern zwischen der Reinfelder Feldstraße und dem Stubbendorfer Weizenring. Der Verkehr wird deshalb ab Dienstag über Lokfeld, Barnitz, Klein und Groß Wesenberg bis nach Herweg von der Bundesstraße abgeleitet. Und das bleibt auch so im dritten Abschnitt, der am 17. Oktober in Angriff genommen wird und Ende Oktober fertig gestellt sein soll. Er erstreckt sich vom Stubbendorfer Weizenring ein paar hundert Meter weit in Richtung Hansestadt. Behördenchef Sommerburg bittet wie immer in solchen Fällen um Verständnis. 850000 Euro lässt sich der Bund diese Sanierung kosten.

Sperrung der Bahnhofstraße

Die Stadt Reinfeld weist darauf hin, dass für Vorbereitungen des Baus der geplanten Fußgängerbrücke die Bahnhofstraße ab dem Bahnhofsgebäude rechtsseitig bis zur Einfahrt des Baustoffhandels gesperrt werden muss. Die Arbeiten werden von Dienstag, 4. Oktober, bis Sonnabend, 8. Oktober, immer nachts erledigt, die Sperrung wird daher jeweils von 19.30 bis 6 Uhr notwendig.

Die Stadt weist vorsorglich auf einen erhöhten Lärmpegel im Bereich der Baustelle hin. Durch die Baumaßnahme der Fußgängerbrücke reduziert sich die Anzahl der Parkplätze um bis zu 20.

 Uwe Krog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Von G8 zurück zu G9: Wie sollte dem Raummangel in Lübeck entgegengewirkt werden?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.