Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Reinfelder singen im Heimatmuseum
Lokales Stormarn Reinfelder singen im Heimatmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 18.10.2017

Entertainer Joachim Kuipers hat eine Mission: Die „Initiative zur Erhaltung der zweiten Strophe“, der Strophe vieler bekannter Lieder. Das unterstützt Anja Rademacher, Leiterin des Heimatmuseums in Reinfeld, und lädt für kommenden Sonntag, 22. Oktober, Kuipers und sangesfreudige Gäste zum Mitsingen ins Heimatmuseum, Neuer Garten 9, ein. Joachim Kuipers, 15 Jahre lang Pianist und Unterhalter auf dem Kreuzfahrtschiff „MS Deutschland“, bindet das Publikum in das Programm ein. Wer am Anfang nur eine Strophe eines Liedes kennt, kann am Ende der Veranstaltung das ganze Stück mitsingen, hat es sich wieder in Erinnerung gerufen und das auf sehr unterhaltsame Weise. Mit Spielen und Interaktion. Und dabei begleitet Kuipers den spontanen Chor mit seinem Akkordeon.

„Man wird sicher auch das Lied ,Der Mond ist aufgegangen’ anstimmen. Aber da wird sich vielleicht Joachim Kuipers wundern, denn schließlich ist das die ,stille Reinfeldhymne’ mit den Zeilen des Gedichtes ,Abendlied’ von Matthias Claudius. Wer kennt diese Zeilen in Reinfeld nicht“, sagt Anja Rademacher, die – heimatverbunden wie sie ist – mehrere Strophen des Liedes singen kann.

Beginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Sitzplatzreservierungen unter Telefon 045 33/20 73 45.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einer wichtigen Einnahmequelle des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zählt immer noch die Haus- und Straßensammlung. Der Ortsverein Reinfeld geht deshalb bis zum 25.

18.10.2017

Immer mehr Zweitjobber: Rund 8000 Menschen im Kreis Stormarn haben neben dem Haupterwerb noch einen Minijob – 62 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren.

18.10.2017

Happy Birthday! 30 Jahre Gleichstellungsarbeit in Bad Oldesloe. Seit Oktober 1987 gibt es bei der Stadt eine Beauftragte, die offiziell für die Belange von Frauen zuständig ist. Rechtlich hat sich eine Menge getan, in der Praxis bleiben Frauen aber nach wie vor benachteiligt.

18.10.2017
Anzeige