Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Reinfelder verlegen Sammeltaxi-Haltestelle

Reinfeld Reinfelder verlegen Sammeltaxi-Haltestelle

Vor der Stadtbäckerei kommt es zu oft zu gefährlichen Situationen – Passagiere sollen deshalb jetzt in der Marktstraße einsteigen. Die Unterschriftenaktion war erfolgreich.

Voriger Artikel
Fluglärm-Gegner machen mobil
Nächster Artikel
Paul will’s wissen: In Zarpen sind die Pinguine los

Zu gefährlich: Die Haltestelle, derzeit noch vor der Bäckerei, soll ein paar weiter um die Ecke in die Marktstraße verlegt werden.

Quelle: ukk

Reinfeld. Die Kommunalpolitik hat jetzt reagiert auf eine Unterschriftenliste. Deren Unterzeichner beklagten gefährliche Situationen und Verkehrschaos, wenn das Anruf-Sammeltaxi vor der Stadtbäckerei in Reinfelds Paul-von-Schoenaich-Straße hält.

Christdemokrat Ewald Eden, der gegenüber jahrelang eine Buchhandlung betrieb und die Örtlichkeiten bestens kennt: „Sie glauben ja nicht, was da manchmal los ist.“

Doch der Vorschlag, nach Rücksprache mit der Firma Taxi Ralph, die als Subunternehmer von Autokraft den Transportservice anbietet, die Haltestelle in die Parkbucht vor der nur ein paar Meter weiter gelegenen Sparkassenfiliale zu verlegen, „würde das Problem nicht lösen sondern nur verlagern“, merkt Eden an. Der Standort vor der Sparkasse sei unter anderem durch die Rampe am Eingang nicht unbedingt günstiger gelegen“, bestätigt Parteifreund Lorenz Hartwig.

Eine Lösung sieht er in einer Haltestelle gleich neben dem Schuhgeschäft Stinshoff in der Marktstraße. „Das würde die Gefahr eines Unfalls mindern.“ Sitzgelegenheiten, wie von Walter Engel, Wählerinitiative, angeregt, seien bei dieser Lösung nach Hartwigs Meinung möglicherweise verzichtbar.

Auch die Furcht von Maik Ralph, Juniorchef des Taxiunternehmens, dass ein abbiegender, unaufmerksamer Autofahrer seinen Transporter beim Einsammeln von Fahrgästen von hinten rammen könnte, teilt Hartwig nicht. „Wir sollten es wenigstens versuchen.“

Ebenso wenig vollzieht er die Furcht von Stephan Heinrich, Wählerinitiative, nach, die Stormarner Verkehrsaufsicht könnte das Vorhaben untersagen. Mit der streitet die Initiative schon lange um einen Zebrastreifen an dieser Stelle. „Wir machen das einfach“, sagt Hartwig. Der Bauhof soll das Haltestellen-Schild nun umsetzen.

 ukk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.