Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Rieke“ wird zutraulicher
Lokales Stormarn „Rieke“ wird zutraulicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 28.07.2018
Fundkatze „Rieke“ wird auf ein Jahr geschätzt. Quelle: Foto: Von Dahlen
Bad Oldesloe

Zum Glück aber fasste sich jemand ein Herz und brachte die kleine Stubentigerin zum Oldesloer Tierheim. „Sie war anfangs sehr scheu und ließ sich überhaupt nicht anfassen“, erzählt Tierpflegerin Birte Miklitz. Inzwischen aber habe sie schon etwas mehr Vertrauen gewonnen und reagiere nicht mehr so empfindlich. „Ein Schmusebär ist sie immer noch nicht, aber man sollte ihr eine Chance lassen“, sagt die Tierexpertin.

Nach ihren Erfahrungen kommt „Rieke“ aber sehr gut mit anderen Katzen klar. Deshalb möchte das Team des Tierheims sie auch vorzugsweise an Leute vermitteln, die bereits eine andere, gesellige Katze haben. Doch auch ruhige und geduldige Menschen, die sie als Einzeltier halten wollen, kommen in Frage. „Familien mit ganz kleinen Kindern sind dagegen nicht geeignet“, erklärt Birte Miklitz. „Rieke“

könne da abwehrend reagieren.

Die Kätzin ist noch relativ jung und wird auf ein Jahr geschätzt. Sie sollte die Möglichkeit bekommen, draußen herumtollen zu können. „Rieke“ ist zudem gechippt und geimpft. Wer sie sich anschauen will, kann einen Termin vereinbaren unter 04531/87888.

dvd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keltische Kathedralen und die aus „Harry Potter“ bekannte Halle des Oxforder ChristChurch-College waren schon Kulisse. Jetzt hat der neuseeländische Impresario Haydn Rawstron das romantische Gut in Neverstaven als Schauplatz für sein neues Musikgenre, die Narropera, entdeckt.

28.07.2018

Drei langjährige Los-Sparer aus Bargteheide gehören zu den Gewinnern bei der Juli-Auslosung im Los-Sparen der Sparkasse Holstein: Bei Sabine Stegmann sowie dem Ehepaar ...

28.07.2018

Sieben junge Leute – darunter auch die 18-jährige Anissa Hillebrandt aus Zarpen – haben sich als erste in Schleswig-Holstein zu zusätzlichen Betreuungskräften qualifizieren lassen. Sie nutzte dazu ihr Freiwilliges soziales Jahr (FsJ) in der Tagespflege Aichengrün in Reinfeld.

28.07.2018