Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Riesenspaß auch ohne Alkohol: Cocktails in Jim’s Bar

Bad Oldesloe Riesenspaß auch ohne Alkohol: Cocktails in Jim’s Bar

Bei der Oldesloer Ferienpassaktion wurden die Kinder zu Experten im Mixen. Dabei geht es aber natürlich nur um alkoholfreie Drinks!

Voriger Artikel
Gemeinschaft mit Takt und Harmonie
Nächster Artikel
Zu wenige Flüchtlinge – jetzt fehlt das Geld

Lisa (19) mixte den Virgin Colada, die alkoholfreie Variante des Pina Colada.

Quelle: Fotos: M. Freundt

Bad Oldesloe. „Jugendschutz im Mittelpunkt“ – das ist das Motto von Jim's Bar und will damit aussagen, dass auch alkoholfreie Getränke lecker sein können. Bei dem Ferienpassworkshop in dieser Woche lag allerdings eindeutig der Spaß im Mittelpunkt. Der Kinder- und Jugend-Mitarbeiter der Ev.-Luth. Kirchengemeinde, Lennard Boje, bot auch dieses Jahr wieder den beliebten Cocktail-Workshop via Ferienpass an, bei dem Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren sich als Cocktail-Mixer beweisen konnten. „Da ich ja schon ein alter Hase bin und meine Jim’s Bar-Ausbildung schon Jahre zurückliegt, ist mir letztes Jahr die Idee gekommen, dass es für die neu Ausgebildeten eine tolle Möglichkeit wäre, ihr Können unter Beweis zu stellen“, erklärt Lennard, dem noch drei Kolleginnen zur Seite standen. „Da der Kurs letztes Jahr auch bei den Kindern so gut angekommen ist, musste ich ihn einfach wieder anbieten“, erzählt der Oldesloer weiter. Als erstes lernten die Kinder das Cocktail-Equipment kennen. Während die Teilnehmer einige Utensilien und ihren Nutzen direkt errieten, wie bei den Strohalmen, wurde es bei anderen Geräten schon kniffliger.

LN-Bild

Bei der Oldesloer Ferienpassaktion wurden die Kinder zu Experten im Mixen.

Zur Bildergalerie

Aber nachdem die Grundlagen fürs Mixen feststanden, und die Kids einige Hinweise zur Hygiene bekommen hatten, ging es an die Praxis: Die drei ausgewählten Cocktails wurden vorgestellt und vor den Augen der Kinder zubereitet.

„Weil ich meine Ausbildung vor über einem Jahr gemacht habe und noch nicht so oft die Gelegenheit hatte, auf Festen zu mixen, war dieser Kurs super, um mein Wissen wieder aufzufrischen“, freute sich die 19-jährige Lisa. Sie hatte sich auf den Virgin Colada, die alkoholfrei Variante des Pina Colada, spezialisiert. Außerdem waren der bei Kindern beliebte, Ipanema (der alkoholfreie Caipirinha) und der auch für die ausgebildeten Profis neue Appletiser im Angebot. Die Kinder gingen in Vierergruppen von Station zu Station und bereiteten diese Drinks selbst zu. Das war für alle ein Riesenspaß.

Besonders das „Shaken“, also das Becherschütteln über der Schulter, sorgte für viele Lacher.

„Es war toll zu lernen, wie man die unterschiedlichen Cocktails allein hinkriegt“, erzählte die elfjährige Nele begeistert. „Wenn ich älter bin, möchte ich vielleicht auch eine Ausbildung machen, um Cocktails auf Festen zu mixen, das stell ich mir total cool vor.“ Auch die zehnjährige Lia war hin und weg. „Am besten hat mir der Ipanema gefallen“, verriet die Schülerin.

Am Ende der Ferienpassaktion entwarfen die Teilnehmer dann noch eigene Kreationen. „Das war mein Lieblingspart“, so der elfjährige Till, der bei dem Event der Hahn im Korb war. „Zusammen mit ein paar anderen Kindern haben wir den Applime erfunden, ein Cocktail mit Äpfeln, Limetten und Ginger Ale.“ Er selbst würde den Kurs immer wieder machen und kann sich eine Karriere als Barkeeper durchaus vorstellen.

Lennard Boje hat auf jeden Fall vor, den Kurs nächstes Jahr wieder anzubieten, um dann noch weiteren Kindern den Spaß am Cocktailmixen nahe zu bringen.

Vitamine statt Promille

Jim's Bar steht nicht für einen Jim, dem die Bar gehört, sondern ist die Abkürzung für Jugendschutz im Mittelpunkt. Passend zum Motto werden ausschließlich alkoholfreie Cocktails hergestellt und verkauft. Das Motto hierbei ist: „Vitamine statt Promille“. Die ausleihbaren Cocktailbars sind auf Festen und öffentlichen Events zu sehen, können aber auch für private Zwecke gemietet werden. Für die Cocktailmischung verantwortlich sind junge Erwachsene, die eine Jim's Bar-Schulung absolviert haben. Kurse zu Jim’s- Barkeepern sind zugänglich für Sechzehn- bis circa 24jährige Interessenten. Kurse zum Barkeeper-Assistenten können Jungen und Mädchen zwischen 13 bis 15 Jahren absolvieren. Die praktische Ausbildung an der Bar erfolgt hierbei von professionellen Barkeepern. MF

 Michelle Freundt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.