Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ringreiten und Apfelbeißen: Hammoor feierte sein Reiterfest
Lokales Stormarn Ringreiten und Apfelbeißen: Hammoor feierte sein Reiterfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 28.06.2013
Franziska Jäger aus Tarnewitz landete auf dem dritten Platz. Quelle: Foto: hfr
Hammoor

Horst Lassen vom CDU-Ortsverein Hammoor blickt gern auf das jüngste Reiterfest in Hammoor zurück. Er hatte das Ereignis mit seinem Team auf dem Hof von Wilhelm Stapelfeldt vorbereitet. Das Fest sei inzwischen zu einer Kultveranstaltung geworden. Diesmal wurden zum dritten Mal auch Oldtimer aus der Landwirtschafts- und Fahrzeuggeschichte präsentiert. Und es gab einen Korso durch die Gemeinde. Der nächste Tag gehörte dann ganz den Reitern. Über 55 Reiter gingen mit ihren Pferden an den Start zum Ringreiten, eine Sportart mit langer Tradition.

Die Reiter müssen dabei im Galopp einen Ring aufspießen, der von einem Galgen hängt. Das klingt einfacher, als es in der Praxis tatsächlich ist — vor allem im fünften Durchgang, wenn der Durchmesser des Rings noch einmal deutlich kleiner ist.

Janine Schmidt auf „Ronja“ aus Kuddewörde siegte schließlich in der Erwachsenenklasse und errang damit den Wanderpokal, der nach dem ehemaligen Bürgermeister Franz Stapelfeldt benannt ist. Die Siegerin freute sich über 50 Euro Futtergeld.

Auf den nächsten Plätzen folgten Meike Hack auf „Hjalti“ aus Meddewade und Franziska Jäger auf „Leo“ aus Tarnewitz. Unter den Jugendlichen bis 16 Jahre lag Elfje Seemann auf „Wanka“ aus Westerau vorn. Alex Amon auf „Phine“ aus Hammoor und Marit Kalischer auf „Erika“ aus Bargteheide folgten auf den weiteren Plätzen. Insgesamt gab es je Altersgruppe zehn Pokale zu gewinnen.

In der Disziplin Apfelbeißen gewann Judith Haar aus Todendorf. Sie kam als schnellste mit ihrem Apfel ins Ziel. Diese Disziplin sehen die Zuschauer ganz besonders gern. Wir kommen wieder, so der abschließende Kommentar vieler Besucher. „Hammoor hat sich zum beliebtesten Ringreiterfest entwickelt“, resümierte Horst Lassen.

Etwa 300 Zuschauer hatten das Geschehen auf der Hauskoppel verfolgt.

„Hammoor hat sich zum beliebtesten Ringreiterfest entwickelt.“
Horst Lassen

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Volldampf gehen Ionut Liopeica und sein Chef Jakup Azizi von Jakups Wegebau neben dem Reinfelder Rathaus zur Sache. Bumm, bumm, schlagen sie mit ihren gummierten Hämmern die Granitsteine auf dem neuen Parkplatz fest in den Boden.

27.06.2013

Eine Unterschriftenaktion läuft. Das Ammersbeker Funkfeuer wird nun sogar Thema für die Bundesregierung.

27.06.2013

Auch im Bereich Bad Oldesloe sind die Daten gut. Es gibt noch freie Lehrstellen.

Michael Thormählen 27.06.2013
Anzeige