Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Schaden wird heute behoben
Lokales Stormarn Schaden wird heute behoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 14.06.2018
Markus Stein von der Autobahnmeisterei Oldesloe und deren Leiterin Carolin Rönna (r.) begutachten die Schäden. 350 Quadratmeter Asphalt werden abgefräst und erneuert. Quelle: Foto: Jeb
Anzeige
Hamberge

„Die Arbeiten werden voraussichtlich noch am Freitag in den Abendstunden abgeschlossen sein“, erklärte Niederlassungsleiter Jens Sommerburg. Allerdings werde der Verkehr in Fahrtrichtung Bad Segeberg bis zur Auskühlung des neu eingebauten Asphalts weiterhin über die Parallelfahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt.

Bei einer Besichtigung der Unfallstelle am Tag nach dem Unfall hatte die amtierende Leiterin der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe, Carolin Rönna, erklärt: „Ich wollte das so schnell wie möglich saniert wissen. Und mir sitzt auch ein wenig die Zeit im Nacken, denn vom 21. Juni bis Mitte September, also in der Hauptferienzeit, dürfen laut Sperrzeitenkatalog auf viel befahrenen Autobahnen wie der A 1, der A 7, der A 20, der A 24 und in auf auf Teilen der A 23 keine planbaren Arbeiten auf den Hauptfahrstreifen ausgeführt werden.“

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Stormarn hat sich Bargfeld-Stegen als einzige Gemeinde im Kreis beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beworben. Veranstalter des Wettbewerbs, der sich an Orte bis zu 3000 Einwohner richtet, ist das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration.

14.06.2018

Klein, aber nicht unbedeutend: Mit der Kammer-Oper „The Rape of Lucretia“ wird im Oldesloer KuB heute nicht nur eine anspruchsvolle Aufführung des „Jungen Musiktheaters“ unter Regie von Anthony Pilavachi zu sehen sein, das Stück umreißt zudem ein hochaktuelles Thema.

14.06.2018

Startschuss für die neuen Reinfelder Stadtverordneten. Am Mittwoch kamen sie zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Überraschung: Gerd Herrmann (SPD) wurde als Bürgervorsteher wiedergewählt. Die CDU als stärkste Fraktion verzichtete auf ihr Vorschlagsrecht.

14.06.2018
Anzeige