Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Schnelles Feedback von Patienten

Bad Oldesloe Schnelles Feedback von Patienten

Oldesloer Asklepios-Klinik hat ein digitales Bewertungssystem eingeführt, um die Zufriedenheit zu steigern.

Voriger Artikel
Lkw verliert Diesel nach Unfallflucht
Nächster Artikel
In Delingsdorf wird die Himbeersaison eingeläutet

Andreas Reichardt, Geschäftsführer der Asklepios-Klinik in Bad Oldesloe (r.), erklärt Ilona Klein, die einen Angehörigen besucht, wie das neue digitale Bewertungssystem der Klinik funktioniert. Mit dabei der Ärztliche Direktor Dr. Peter Wellhörner.

Quelle: von Dahlen

Bad Oldesloe. Der Essenswunsch wurde nicht berücksichtigt oder das Telefon am Bett noch nicht freigeschaltet? Oftmals dauert es in Krankenhäusern, bis Beschwerden dieser Art an die richtige Stelle gelangen. Ein Umstand, der Patienten verstimmt – unnötigerweise. Zu diesem Schluss kam die Leitung der Oldesloer Asklepios-Klinik und führte jetzt ein digitales Bewertungssystem ein, das die betroffene Abteilung in Echtzeit über Beanstandungen informiert. Die Klinik ist landesweit die einzige, die sich einer solchen Innovation bedient.

Sprechstunde von Angesicht zu Angesicht

Geht es um komplexere Probleme oder Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Aufenthalt in der Oldesloer Asklepios-Klinik, besteht die Möglichkeit für Patienten, zu den festgelegten Sprechstunden Rat einzuholen. Das Beschwerdemanagement ist montags von 14 bis 15 Uhr sowie mittwochs von 11 bis 12 Uhr Raum E0.81 zu erreichen.

„Wir bleiben natürlich auch auf klassische Weise mit den Patienten in Kontakt und teilen nach wie vor auch Bewertungsbögen aus. Aber vom neuen System versprechen wir uns eine schnellere Rückmeldung“, erklärte Klinik-Geschäftsführer Andreas Reichardt. Bislang sei nur mit dem Flyer gearbeitet worden, auf dem Patienten zu sämtlichen Bereichen wie Essen, Sauberkeit, Betreuung oder ärztliche Behandlung Noten von eins bis fünf vergeben können. Da sie meist erst am Entlassungstag ausgefüllt würden, sei es zu spät, darauf zu reagieren.

Das bestätigte auch Maren Mischlisch-Berth, Leiterin des Case- und Caremanagements. „Wenn etwa das Telefon nicht funktioniert oder die Fernbedienung für den Fernseher fehlt, können wir sofort mit der Haustechnik nach einer Lösung suchen“, erklärte sie. Die Beanstandung könne prompt von der Küche, dem Ärzteteam oder der jeweils anderen zuständigen Abteilung gelesen und behoben werden. „Wir wollen nicht, dass unsere Patienten unzufrieden nach Hause gehen und ihren Ärger dort loslassen. Das hilft niemandem“, ergänzte Dr. Peter Wellhöner, Ärztlicher Direktor der Asklepios-Klinik.

Er und seine Kollegen versprechen sich von der neuen Internet-Anwendung auch eine höhere Rücklaufquote von Patientenmeinungen. Einen Papierbogen füllten in den ersten beiden Quartalen des Jahres zwischen 30 und 50 Patienten im Monat aus. Nach Meinung der Geschäftsführung könnten es weitaus mehr werden mit der einfachen Bedienoberfläche der neuen Web-Anwendung.

Aufrufen lässt sich das Bewertungssystem entweder über Tablets, die im Foyer oder der Notaufnahme der Asklepios-Klinik installiert sind, aber auch vom persönlichen Smartphone und natürlich auch nach der Entlassung vom dem heimischen PC aus. Die Startseite erscheint entweder nach Einlesen eines QR-Codes oder nach der Eingabe der Adresse www.ifbck.com/ak-bo. Zunächst können Patienten unter den drei Hauptbereichen „Pflegepersonal“, „Ärztebehandlung“ oder „Service und Unterbringung“ wählen, um Sternchen für die Freundlichkeit der Mitarbeiter, die Qualität der Therapie, das Essen oder die Ausstattung der Räume vergeben. Werden nur drei Punkte und weniger verteilt, reagiert das System mit der Frage nach Gründen, so dass auch der Anlass der Kritik aufgeführt werden kann.

Jedem Patienten bleibt es indes selbst überlassen, ob er die Einträge anonym verfasst oder Namen und Station einträgt. Letzteres hat den Vorteil, dass Probleme im persönlichen Gespräch geklärt werden können. „Wir sind natürlich auch offen für lobende Worte“, betonte Klinik-Chef Reichardt.

Dorothea von Dahlen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.