Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Schnorcheln im Badlantic
Lokales Stormarn Schnorcheln im Badlantic
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 06.09.2016
Anzeige
Ahrensbur

g. Wie in jedem Jahr führte die Tauchsportgruppe Ahrensburg (TSGA) in der letzten Ferienwoche wieder den Schnorchelkurs Robbe im Badlantic im Rahmen des Ferienpasses durch. „Hier lernen die Kinder, wie man richtig schnorchelt und abtaucht“, erklärt Jugendwart Kai Wendland aus Steinburg. Auch diesmal gab es viele freiwillige Taucher der TSGA, die bei dem Schnorchelkurs halfen.

„Den Kindern hat es sehr viel Spaß gemacht, mit Flossen, Schnorchel und Maske sich die Unterwasserwelt im Badlantic anzusehen“, so Wendland weiter. Während des Kurses haben die Kinder im Alter von acht bis zwölfJahren gelernt, wie man richtig abtaucht, Strecken taucht und wie man richtig atmet um länger abzutauchen. Zum Abschluss stand eine Prüfung an, bei der die Kinder das Gelernte zeigen mussten, um das Schnorcheltauchabzeichen Robbe zu bekommen.

Wer auch einmal abtauchen möchte, kann zum Schnuppertraining freitags ab 20 Uhr kommen. Anmeldung per Mail an Ausbildungsleiter@tsga.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fif-Stormarn (Frauen in Führung und Verantwortung) lädt am Dienstag, 13. September, von 19 bis 22 Uhr im Jagdschloss Malepartus, Tremsbütteler Weg 100, in Bargteheide zum zehnten Sommerfest ein.

06.09.2016

Die Bürgerstiftung Region Ahrensburg schreibt einen Preis für junge Menschen der Region aus, die sich in beispielhafter Weise ehrenamtlich und freiwillig engagieren. Bewerbungen und Vorschläge sind zu richten an die Bürgerstiftung, E-Mail Preis@buergerstiftung-region-ahrensburg.de. Einsendeschluss: 30. September.

07.09.2016

Nach einer Verpuffung in der Halle eines metallverarbeitenden Betriebes in der Bogenstrasse wurde ein Großaufgebot von Rettungskräften zur Einsatzstelle geschickt.

06.09.2016
Anzeige