Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Schulz ist der Umfaller des Jahrhunderts“
Lokales Stormarn „Schulz ist der Umfaller des Jahrhunderts“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 08.02.2018
Anzeige
Bad Oldesloe

„Meine Bauchschmerzen bleiben“, sagt Stormarns SPD-Landtagsabgeordneter Tobias von Pein aus Ahrensburg, der bereits auf dem Parteitag gegen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen gestimmt hatte.

Joachim Wagner (CDU).
Tobias von Pein (SPD).

Vor allem von der Lösung zum Familiennachzug ist er enttäuscht. „Auch arbeitsmarktpolitisch hätten wir noch mehr erreichen müssen“, sagt der 32-Jährige. Die Regulierung zu befristeten Arbeitsverhältnissen geht Tobias von Pein insgesamt nicht weit genug.

Außerdem vermisst der SPD-Politiker ein ganz großes Projekt. „Es wird keine Zukunftsfrage gelöst, zum Beispiel die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt und auf das Zusammenleben der Menschen insgesamt.“ Es gebe in dem Vertrag keine Antworten darauf, wie das funktionieren soll. Ärgerlich findet er die Personaldebatte. „Man kann einen Parteivorsitz gerade zu diesem Zeitpunkt nicht einfach weitergeben.“

Etwas ganz Neues vermisst auch Jochen Gehrke, Ortsvereinsvorsitzender in Reinfeld. „Es wird einfach das Geld an die jeweiligen Interessengruppen verteilt, das gerade zufällig da ist, weil die Wirtschaft läuft“, sagt Gehrke. Dabei gebe es genug Probleme und vieles zu ändern in einer Gesellschaft, in der die Umverteilung von unten nach oben immer weiter voranschreite. Auch Gehrke geht der Punkt Digitalisierung nicht weit genug: „Was bedeutet das arbeitspolitisch? Was geschieht mit den vielen Daten.“ Trotz allem werde es auf der anderen Seite Zeit für eine funktionsfähige Regierung.

Das sieht auch Joachim Wagner so, CDU-Fraktionschef im Stormarner Kreistag; wenngleich er einschränkt, dass die CDU im Vergleich zu SPD und CSU die meisten Federn gelassen habe. Dass Martin Schulz jetzt – entgegen früherer Ankündigungen – doch in eine von Angela Merkel geführte Regierung eintrete, mache ihn zum „Umfaller des Jahrhunderts“. Das „schlimmste überhaupt“ ist für Wagner aber, dass Ursula von der Leyen Verteidigungsministerin bleibt. „Das hat die Bundeswehr nicht verdient.“ In seinen Augen ist diese derzeit nicht einsatzfähig.

Zur SPD-Mitgliederkonferenz am Freitag, 16. Februar, 19.30 Uhr im Schützenhof Bargteheide, kommt auch die Bundestagsabgeordnete Nina Scheer.

mc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Stormarn Lübeck/Bad Oldesloe - Wende im Oldesloer Prozess

Im Prozess wegen versuchten Totschlags und schwerer Brandstiftung gab es vor dem Landgericht eine überraschende Wende. Die I. Große Strafkammer hob den Haftbefehl für den 29-jährigen Angeklagten auf. Er saß seit dem Brand am Morgen des 31. Mai in Untersuchungshaft.

08.02.2018

156 Menschen, die aus Krisengebieten fliehen mussten, leben derzeit in den Gemeinschaftsunterkünften von Bad Oldesloe. Mitglieder des Bildungs-, Kultur- und Sozialausschusses wollten nun wissen, wie es um die Vermittlung von Wohnungen für anerkannte Flüchtlinge bestellt ist.

08.02.2018

Was für ein Blick! Man kann sich gar nicht sattsehen an dem wunderschönen Panorama, das uns die Stormarner Landschaft an diesen Tagen bietet.

08.02.2018
Anzeige