Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Schwerer Raubüberfall - eine Person verletzt
Lokales Stormarn Schwerer Raubüberfall - eine Person verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 22.11.2016
Zivilfahnder durchsuchen in Bargteheide ein Auto. Quelle: Freundt
Anzeige
Bargteheide

Am Montagvormittag kam es in einem Haus in der Theodor-Storm-Straße in Bargteheide zu einem schweren Raubüberfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Der 27-jährige Hausbesitzer bemerkte zwei Männer, die sich auf der rückwärtig gelegenen Terrasse aufhielten. Er öffnete die Terrassentür um die Männer anzusprechen. Diese seien dann auf ihn zugegangen und einer hätte ihn mit einem ca. 30 cm langen Messer bedroht und zurück ins Haus gedrängt. Im Haus wurde der 27-jährige mehrmals ins Gesicht geschlagen.

Einer der Täter durchsuchte grob das Haus, während der andere den Geschädigten „bewachte“.

Kurze Zeit später flüchteten die Männer durch die Terrassentür in unbekannte Richtung. Die Art und der Wert des Stehlgutes stehen noch nicht fest. Der 27-jährige wies starke Schwellungen im Gesicht auf und wurde mit einem RTW ins Krankenhaus eingeliefert.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben.

  • Ca. 1,80 m groß
  • Zwischen 30 und 35 Jahre alt
  • Dunkle Haare
  • Osteuropäischer Akzent
  • Osteuropäisches Erscheinungsbild
  • Dunkel gekleidet
  • Einer der Männer war möglicherweise Brillenträger

Während der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurden gegen 15 Uhr, im Stadtgebiet Bad Oldesloe, zwei Männer (35 u. 45 J.) als mögliche Tatverdächtige zunächst vorläufig festgenommen. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen konnte der Tatverdacht jedoch nicht erhärtet werden.

Aus diesem Grund sind beide Festgenommenen wieder entlassen worden.

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige