Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Schwerer Unfall bei Stapelfeld
Lokales Stormarn Schwerer Unfall bei Stapelfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 11.06.2012
Aus noch ungeklärten Gründen kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Quelle: Christian Timmann
Stapelfeld

Aus noch ungeklärten Gründen kam der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf ein kurzes Stück Leitplanke, räumte eine Notrufsäule ab, überschlug sich und kam vor einem Schild „Finger vom Handy“ auf der Seite zum stehen. Der Fahrer konnte sich noch aus eigener Kraft aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreien und wurde von einer Rettungswagenbesatzung ins Krankenhaus gebracht.

Weil unklar war, ob sich zum Unfallzeitpunkt Kleinkinder im Fahrzeug befanden hatten, rückten auch die Feuerwehren aus Barsbüttel und Stemwarde an und durchsuchten die angrenzenden Felder. Das Fahrzeug wurde in der Zwischenzeit wieder auf die Räder gestellt. Nach einiger Zeit kam die Entwarnung, dass kein Kind dabei gewesen sein soll und die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken.

Christian Timmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Ein Fehlalarm beschäftigte am Mittwoch die Stormarer Feuerwehren sowie den Löschzug Gefahrgut. Ein Anrufer hatte den Druckausgleich eines Stickstoff-LKWs für einen Brand gehalten.

07.06.2012

– Es ist Mittwochabend, 20.11 Uhr. Bei der Feuerwehr schrillen die Alarmglocken: Wieder heißt der Einsatzort Schäferweg, erneut ist es das Hochhaus, in dem es bereits am Montag ein Feuer gegeben hatte.

07.06.2012

Meddewade - Die A 1 Richtung Hamburg war heute Vormittag zwischen Reinfeld und Bad Oldesloe eine Stunde lang voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf 10 Kilometer. Zwei Frauen sind schwer verletzt worden.

06.06.2012